обзор: Гермаская империя & республика Ваймара: знаки отличия для униформ,обмундирование итд

все артикли 1054
последнии 4 недели 324
последнии две недели 123
последняя неделя 65
1234567891011
2
40,00
5

Preußen schwarzer Paradebusch für die Pickelhaube Offiziere im Garde-Füsilier-Regiment

Standort Berlin um 1900. Der Paradebusch aus schwarzem Büffelhaar, glatter silberner Trichter, Länge des Trichters ca. 16 cm, Durchmesser der Öffnung ca. 4.9 cm. Im originalen Karton. Zustand 2.
454901
1.200,00
4

Preußen großer Helmkoffer für eine Pickelhaube

um 1910. Große Ausführung, passend für eine Pickelhaube mit Paradebusch oder mit Schirmmütze bzw. für einen Kürassierhelm. Höhe ca. 35 cm. Verschluss- und Trageriemen gerissen, sonst Zustand 2.
454890
100,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Leutnant im Füsilier-Regiment von Gersdorff Nr. 80

Heimatstandort Wiesbaden, um 1915. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.
454443
120,00
2
150,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Ingenieur-Applikanten

Ab 1904. Dunkelblaues Tuch mit gelber Stickerei. Leichte Mottenschäden. Zustand 2.
449393
180,00
2

Preußen Schützenschnur 1. Stufe für einen Soldaten im Königs-Ulanen-Regiment (1. Hannoversches) Nr. 13

Standort Hannover, um 1910. Geflochtene Schnur, mit einer anhängenden Eichel, aufgelegt die Regimentschiffre "♔WRII". Zustand 2.
444514
300,00
2

Preußen Einzel Epaulette für einen Oberst im Generalstab

Um 1910. Karmesinrote Felder, silberne Monde und Kantillen, silberne Litze mit schwarzen Durchzügen, karmesinrote Tuchunterlage. Die Tuchunterlage mit Mottenschäden. Zustand 2.
424225
200,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Inspektor mit 6 Jahren Diensterfahrung

Um 1910. Goldene Plattschnüre mit blauen Durchzügen, silberne Beamtensterne, Beamtenadler, rote Tuchunterlagen mit Schlaufen. Zustand 2.
423939
120,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Polizeibeamten

Um 1900. Silbergeflecht mit blauen Durchzügen auf schwarzem Stoff und blauer Tuchunterlage mit Schlaufen und Tragehaken. Zustand 2.
423730
90,00
4

Königreich Sachsen Forst Paar Epauletten für einen Forstbeamten

Um 1900. Trage- und Alterungsspuren. Die Tuchunterlage der einen Epaulette mit Mottenschäden. Zustand 2-.
414145
350,00
2
250,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Husaren-Regiment von Zieten (Brandenburgisches) Nr. 3

Friedensstandort Rathenow, um 1914. Rote Tuchunterlage mit Schlaufen. Leicht unpaarig. Zustand 2.
403014
160,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Leib-Garde-Husaren-Regiment

Um 1910. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Konnte so auch im 2. Garde-Ulanen-Regiment getragen werden.


403009
180,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Kalkulator/Geheimen Kanzleisekretär im Kriegsministerium

Um 1910. Kleine Form. Silberne Felder, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde und metallene Auflagen, blaue Tuchunterlagen. Zustand 2.
398864
450,00
2

Preußen - Einzel Epaulette für einen Ober-Sekretär

Um 1880. Silberne, fein gerillte Felder, silberner Mond und silberne Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Rangsterne und goldenes Beamten-Wappen, blaue Samtunterlage. Mit Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2-.
387465
150,00
2
341988
120,00
2

Hessen Fechtabzeichen für Unteroffiziere

Darmstadt, um 1850. Silber Metallfaden handgestickter Eichenlaubkranz, im Zentrum die gerkönte Chiffre "L", auf dunkelblauem Grund. Leicht getragen, Zustand 2. Sehr selten.
335169
450,00
3

Königreich Bayern Paar Schulterstücke für Ritter des Militärischen Haus-Ritter-Orden vom Heiligen Georg 

um 1890. Gold geflochtene Schulterstücke mit aufgelegtem Georgstern in Silberer Stickerei, auf roter Tuchunterlage. Leicht getragen, Zustand 2. Selten.
326139
400,00
6

Preußen Säbeltasche für das Meldereiter Detachement, 15 Armeekorps

Kammerstück, um 1895. Schwarze lederne Säbeltasche mit aufgelegter Kaiserkrone über "II", innen mit Innenfach für Depechen etc.. In der Innenklappe mit sehr schönen Kammerstempeln "UR 15, 1895, MD 15 AC" (= Ulanen Regt. Nr. 15, Meldereiter Detachement 15. Armeekorps). Die Meldereiter des 15. Armeekorps wurden um Ulanen-Regiment Nr. 15 gestellt. Komplett mit den Ledertrageriemen. Leichte Gebrauchspuren, in gutem Zustand.
Extrem selten, in über 30 Jahren ist dies das erste Stück, welches wir anbieten können.
295376
3.500,00
2

Preußen Einzel-Schulterstück für einen Unterarzt

um 1900. Leicht getragen, die Tuchunterlage mit kleinen Fehlstellen, Zustand 2-.
295298
50,00
2
200,00
2

Preußen Einzel-Schulterstück für einen Unterarzt

um 1900. Leicht getragen, Zustand 2.
250348
50,00
2

Reichsmarine Mützenband " Flottentender Jagd"

Metallfaden-gewebte Ausführung, neuwertig. Zutsnad 1a
205673
80,00
2

Große Kokarde für Kürassierhelme

Neuanfertigung, noch nicht ausgescnitten und nicht lackiert.
189787
10,00
7

Gesiegelte Probe des Adlers für die Mannschafts-Tschapka im Königs-Ulanen-Regiment (1.Hannoversches) Nr.13 .

Einteilig gefertigter Neusilberadler mit aufgestecktem Gardestern. Anhängend das gesiegelte Etikett. Sehr gut erhalten. Zustand 2
186797
1.400,00
2
175852
40,00
2

Reichsmarine Mützenband "Schiffsartillerie=Schule"

, Metallfaden, Länge ca. 123 cm, getragen, Zustand 2
113213
30,00
3

Königreich Sachsen Paar Epauletten für einen Generalmajor 

um 1880. Ausführung mit silbernen Metallfedern, vergoldete Monde und starre Kantillen, rote Tuchunterlage. Komplett mit den sächsischen Generalsknöpfen. Leicht getragen Zustand 2.
21965
750,00
2

Braunschweig Totenkopf für die Pelzmütze Mannschaften im Husaren-Regiment Nr. 17

Um 1900. Vernickelter Totenkopf, rückseitig mit den drei Doppelsplinten. Maße ca. 7 x 7 cm. Zustand 2.










466322
650,00
8

Preußen Bandolier für Mannschaften für den Galawachanzug des Regiments der Gardes du Corps

Um 1900. Das Bandolier mit Messingbeschlägen aus schwerem, ca. 5.1 cm breiten geweißten Leder mit zwei rot-weißen Borten am Rand. Ohne Kartuschkasten. Zustand 2.

Sehr selten!

Die seit 1883 vorgeschriebene Kartusche und das Bandelier gehörten nur zu dem Galawachtanzug des Regiments der Gardes du Corps.
459978
1.500,00
6

Preußen Kartuschkasten für Offiziere im Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr. 2

Standort Pasewalk, um 1910. Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit vergoldeten Auflagen: preußischer Adler über Trophäen, seitlich 2 flammende Granaten. Leicht gealtert, der auf der Rückseite angebrachte Lederriemen gerissen, aber noch vorhanden. Zustand 2. Sehr selten.
442166
1.600,00
2

Hessen großes Helmemblem für eine Pickelhaube für Offiziere im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117

Um 1910. Vergoldete Ausführung mit durchbrochener Krone für Offiziere, seitlich mit aufgelegten Bandeaus "1967 - 1897"auf der Rückseite mit erneuerten Befestigungsgewinden. Leicht getragen, Zustand 2. Sehr selten.
437362
700,00
4

Bayern Kartuschkasten für Offiziere der Feldartillerie

um 1910. Kleiner Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Leicht getragen, Zustand 2+.
437315
850,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Oberstleutnant zur feldgrauen Attila im Thüringischen Husaren-Regiment Nr. 12

Heimatstandort Torgau, um 1916. Silbernes Geflecht mit schwarzen Durchzügen, blaue Tuchunterlage mit Schlaufen, goldenen Rangsterne. Zustand 2.
435519
240,00
2

Preußen Miniatur-Schulterklappe für einen Soldaten im Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3

Standort Berlin-Charlottenburg, um 1910. Auf Lederunterlage. Zustand 2.
432003
75,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Militär-Bauregistrator

Um 1914. Silbernes Geflecht mit blauen Durchzügen, aufgelegt der Beamtenadler, kornblumenblaue Tuchunterlage und Schlaufe. Etwas ausgeblichen. Zustand 2.
423525
60,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterklappe für einen Beamtenstellvertreter im Kriegsministerium

Um 1915. Karmesinrotes Tuch, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, blaue Tuchunterlage. Die Tuchunterlage stark beschädigt. Zustand 2-

Sehr selten!
423475
120,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Rossarzt

Um 1880. Schwarze Tuchfelder, goldene Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde, metallenes Beamtenwappen, dunkelblaue Tuchunterlagen. Leicht getragen, ein paar Mottenlöcher. Zustand 2-.
423228
400,00
3

Preußen Zoll Paar Epauletten für einen Obergrenzkontrolleur

Um 1900. Große Ausführung. Dunkelgrüne Tuchfelder, goldene Litzen mit grünen Durchzügen und goldene Monde, rotes Tuchfutter, aufgelegt das metallene Beamtenwappen und je ein goldener Rangstern. Mit Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2-.
415591
285,00
2

Preußen Garnison-Verwaltung Paar Schulterklappen für einen Offizier-Stellvertreter

Um 1917. Ein Stück ein klein wenig kürzer. Zustand 2.
414314
120,00
2
200,00
2

Deutsches Reich Kleinstaaten Schärpe für einen Hofbeamten oder Pagen

Um 1900. 6 cm breite silberne Schärpe mit silbernen Quasten. Komplett gebunden, wurde schräg über der Schulter getragen. Zustand 2.
401037
200,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Rossarzt

Um 1900. Schwarze Tuchfelder, goldene Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde, metallenes Beamtenwappen, dunkelblaue Tuchunterlagen. Zustand 2+
398132
550,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Oberleutnant im Infanterie-Regiment Herzog Friedrich Wilhelm von Braunschweig (Ostfriesisches) Nr. 78

Standort Osnabrück, um 1910. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Metallene Auflagen. Tuchunterlage mit Mottenlöchern. Zustand 2.
335145
120,00
2

Braunschweig Paar Schulterklappen für Mannschaften im Infanterie-Regiment Nr. 92

Kammerstücke um 1910. Die Regimentschiffre in rot aufgestickt, blaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, Zustand 2.
332429
300,00
2
321199
350,00
2

Preußen Kragen mit Kragenspiegel für Mannschaften im Garde-Grenadier-Regiment Nr. 2

um 1910. Roter Kragen mit dunkelblauen Vorstößen, die Kragenspiegel mit weißen Gardelitzen. Leicht getragen, Zustand 2.
Der Kragen wurde auch in anderen Regimentern getragen, z.B. Grenadier-Regt. Nr. 109, Nr.123 etc.
310995
150,00
7

Württemberg Paar Epauletten für einen Generalmajor zur Disposition

um 1870. Schwere Ausführung. Silberne Felder, die umlaufende Trese mit schwarz/roten Durchzügen für Offiziere z.D., silberne Halbmonde, starre silberne Kantillen mit unterseitiger schwarzer Verstärkung sowie rotes Futter. Komplett im original Karton, innen mit grüner Seide ausgeschlagen. Getragen, Zustand 2. Selten.
295615
1.750,00
5

Preußische Marine Paar Epauletten für einen Garnisonsverwaltungsdirektor als Rechnugnsrat

im Range eines Kapitänleutnant, um 1866. Die Felder aus dunkelblauem Tuch mit vergoldeten Auflagen und gepressten Monden. Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
294139
1.250,00
2
288458
320,00
2

Königreich Hannover Tschakobeschlag für Mannschaften im 1. (Leib-) Regiment .

Um 1860. Messing, das Pferd versilbert, kein Bandeau, rückseitig die Befestigungsschlaufen durch zentralen Splint ersetzt und die Krone in der Zeit mit einem Metallplättchen neu befestigt. Getragen, Zustand 2 .
284227
450,00
2
40,00
1

Reichsmarine Mützenband "Artillerieschulboot Fuchs"

neuwertig, Metallfaden gewebt. Zustand 1
203741
40,00
1

Reichsmarine Mützenband "II. Nordseevorpostenhalbflottille. II."

neuwertig, 140 cm lang, Metallfaden gewebt, mit original Verpackungspapier. Zustand 1
200990
25,00
3

Preußen Paar Schulterklappen feldgrau Zahlmeister-Feldwebel

um 1916, feldgraue Tuchunterlage, Ausführung zum einnähen. Getragen, Zustand 2-.
192854
60,00
2

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
171641
40,00
1

Kaiserliche Marine Mützenband "S.M.S. Koenig Wilhelm" für Schiffsjungen

mit rotem Schriftzug,getragen, gut erhalten, 96 cm lang. Zustand 2
134856
80,00
1

Pompom für einen Offizierstschako um 1835

Schwere Fertigung aus Goldkantille mit oben losen Fransen. Wahrscheinlich für einen sächsichen Kleinstaat. In gutem Zustand
77629
250,00
1

Reichsmarine Mützenband "Sperrversuchskommando" in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 113 cm, Zustand 2.
37289
35,00
2

Preußen Ärmelabzeichen für Fahnenträger der Infanterie für nicht-preußische Kontingente innerhalb der preußischen Armee

Um 1900. Handgestickt auf dunkelblau, ohne die Chiffre "WII". Der Stoff am Rand mit Mottenschäden. Zustand 2-.

Zu den nicht-preußischen Kontingenten gehörten die Regimenter von Anhalt, Reuß, Thüringen etc.
461439
300,00
7

Braunschweig Säbeltasche für Mannschaften im Husaren Regiment Nr. 17 in "Mint"-Qualität mit der originalen Schutzhülle

Elegantes Eigentumstück in Kammerqualität um 1900. Rotes Leder mit rotem Filztuchbezug, am Rand gelbe Schnur mit blauen Durchzügen, umlaufend die gelb-blaue Borte, im Zentrum aufgelegt in Gelb-blauem Stoff das Monogramm «♔W.». KOmplett in der originalen Schutzhülle aus rotem Saffian-Leder zum aufklappen, seitlich mit Verschlussknebeln. Auf dem Deckel der Schutzhülle hat sich über die Jahre das Monogramm der Tasche sehr schön abgedrückt hat. Die Säbeltasche ist absolut ungetragen in neuwertigem Zustand - "in stone-mint condition". 

In dieser unglaublichen Erhaltung noch nie in unserem Programm gewesen, wie gestern hergestellt! In diesem Zustand ist uns kein weiteres Exemplar bekannt. Ein hoch exquisites Stück!
452749
4.500,00
2
160,00
2

Reichswehr Paar Schwalbennester für den Regimentsmusiker "Kolz" im 9. (Preußischen) Infanterie-Regiment

Standort Potsdam. Kammerstück um 1925. Silbertresse auf weißem Tuch und feldgrauer Tuchunterlage mit Einsteckhaken. Die Stempelungen undeutlich, Trägeretikett "Schütze Kolz 14. Kp. (Pr.) Inf.-Regt.". Zustand 2.
442863
250,00
5

Preußen Traditions-Ärmelband "Gibraltar" 

Standort Goslar, um 1910. Das Traditionsband blaues Tuch mit in gelb aufgesticktem Schriftzug "Gibraltar". Getragen, seitlich schräg gekürzt, Länge 37,5 cm. Getragen, Zustand 2.

Trageberechtigt waren neben dem Hannoverschen Jäger-Bataillon Nr. 10 das Füs. Rgt. Prinz Albrecht von Preußen (Hannoversches) Nr. 73 und das Inf. - Rgt. von Voigts - Rhetz (3. Hannoversches) Nr. 79.
439973
500,00
8
450,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Ober-Militär-Intendantur-Sekretär

Um 1885. Große Ausführung. Silberne Felder, silberne Litzen (bis 1889 noch ohne blaue Durchzüge), silberne Monde, goldene Rangsterne und Beamtenwappen, dunkelblaue Samtunterlage. Zustand 2.
398663
450,00
2
450,00
2
350,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Oberleutnant im Infanterie-Regiment Prinz Friedrich der Niederlande (2. Westfälisches) Nr. 15

Standort Minden, um 1910. Blaue Tuchunterlage. Zustand 2.

Kann so auch in der Elsässischen Train-Abteilung Nr. 15, in Straßburg, getragen worden sein.
346578
120,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Hauptmann im Jäger-Bataillon von Neumann (1. Schlesisches ) Nr. 5

Standort Hirschberg, um 1910. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, Zustand 2.
343830
120,00
2

Deutsches Heer 5 Knöpfe für den Waffenrock

messingfarben, verschiedene Hersteller, Durchmesser ca. 25 mm, getragen, Zustand 2-.

342890
20,00
2

Preußen Paar Schulterstückauflagen für Offiziere des Kraftfahr-Bataillons, Garde-Korps

Um 1910. Schwere steilkantige vergoldete Auflagen, rückseitig mit Befestigungssplinten. Getragen, Zustand 2.
340926
120,00
3
90,00
2

Kaiserlicher Deutscher Flottenverein, Abzeichen für die Schirmmütze

vergoldet, lackiert, Zentrum mit Cellon, auf dunkelblauer Tuchunterlage, zum annähen. Höhe ca. 5,5 cm. Getragen, 2 x durchbohrt, Zustand 3.
329314
60,00
7

Württemberg Kartuschkasten für Offiziere

im Dragoner Regiment Königin Olga Nr. 25, um 1900. Schwarzes Lackleder in besonders breiter Ausführung mit vergoldeter Auflage: Krone über "KR". Leicht getragen in gutem Zustand. Sehr selten.
327779
650,00
6

Mecklenburg-Schwerin Kartuschkasten für Offiziere der Dragoner Regiment Nr. 17 und 18

um 1890. Großer vernickelter Kartuschkasten mit Messingeinfassungen, im Zentrum die aufgelegte "Sonne" mit dem Mecklenburger Wappen. Seitlich mit Befestigungsringen für das Bandolier. An dem Deckel fehlt die Lederschlaufe zum schließen. Getragen, in gutem Zustand. Sehr selten.
324875
1.750,00
2

Mützenband "Reserve S.M.S. Rheinland" in Gold

Länge 370 cm, Metallfaden gewebt, getragen. An den Enden gewebte Jahreszahl 11 und 14. Zustand 2

O goldene Freiheit der Jugend hoechstes Glück wir sehnten uns oft nach dir zurück.
Die Stund ist da das Kriegsspiel aus als Reservist ziehen wir ins Vaterhaus.

306945
220,00
2

Reichswehr Eichenlaubkranz mit Kokarde für die Schirmmütze 

um 1925/30. Der Eichenlaubkranz in Nickelausführung versilbert, die Kokarde vergoldet mit dem Weimarer Adler. Zustand 2.
306815
70,00
2

Preußen Kartuschkasten Auflage für Mannschaften Feldartillerie

um 1900. Vergoldete Messingauflage, platzende Granate mit gekrönter Chiffre "FWR". Zustand 2.
286392
200,00
2
60,00
2

Preußen Schirmmützenkokarde für Mannschaften

Um 1915. Lackierte Ausführung, ungetragen, Zustand 2+.
Je Stück EUR 20,--
277169
20,00
2

Weimarer Republik Ärmelabzeichen des Scharnhorstbundes

, gewebte Ausführung, Variante mit tiefsitzender Krone, leicht getragen, aber gut erhalten. Zustand 2
268995
55,00
2

Württemberg Einzel Epaulette für einen Leutnant

um 1910. Dunkelblaues Feld, goldener Mond, rote Tuchunterlage. Getragen, Zustand 2.
257877
100,00
2
202225
25,00
2

Reuß Kokarde für einen Hut oder Zweispitz

Gewebte Seidenkokarde mit Goldfäden, genäht. Zustand 2.
198148
100,00
1

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille 3."

Metallfaden-gewebte Ausführung, getragen, Länge: 148 cm, Zustand 2
109752
30,00
1

Reichsmarine Mützenband "2. Halbflottille2."

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 129 cm, getragen, Zustand 2
109699
30,00
2

Preußen 2 flammende Granaten für die Grenadiermütze der Schloßgarde-Kompanie

Kammerstücke, rückseitig mit den alten Befestigungssplinten. Sehr selten.
77630
400,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Generalmajor zur Disposition

Um 1900. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, goldene Monde, die Silberlitze mit schwarzem Mitteldurchzug für Offiziere "z.D.", starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Die Monde unterschiedlich oxidiert. Zustand 2-.
464199
1.250,00
2

Weimarer Republik Reichsmarine Mützenband «Kreuzer Hamburg»

Gold-Metallfaden für seemännisches Personal gewebt auf schwarzer Seide. Länge ca. 140 cm. Zustand 2.
459477
90,00
2

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Mützenabzeichen für Offiziere im Flandernkorps

Um 1917. Metallfaden handgestickte Ausführung auf dunkelgrün, für die feldgraue Schirmmütze ! Getragen, Zustand 2. Sehr selten !
459474
450,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Hauptmann im Kraftfahr-Bataillon

Standort Berlin, um 1912. Kleine Ausführung mit hellgrauen Feldern, silbernen Monden und roter Tuchunterlage. Aufgelegt das große «K», vergoldet mit aufpolierten Kanten, sowie die beiden goldenen Rangsterne. Zustand 2.

Sehr selten! Erstmalig in unserem Programm! 

Das Bataillon wurde erst 1911 aufgestellt. die 2. Kompanie wurde vom Königreich Sachsen und die 3. Kompanie vom Königreich Württemberg betrieben.
458291
1.200,00
3

Württemberg Paradeschärpe für Offiziere

Silbergespinstbinde mit 2 schwarz-roten Durchzügen, Ausführung zum knoten ohne Verschluss (!), Zustand 2 .
455751
150,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Hauptmann im Infanterie-Regiment von Alvensleben (6. Brandenburgisches) Nr. 52

Heimatstandort Cottbus, um 1900. Die Tuchunterlagen mit Mottenschäden. Zustand 2.
454388
300,00
2

Preußen Emblem für den Tschako Mannschaften Garde Jäger, Garde Schützen, Garde-MG etc.

Um 1900. Metallener Stern mit dem Motto "Mit Gott für König und Vaterland 1860 - Suum Cuique". Durchmesser ca. 8.6 cm. Komplett mit den beiden Splinten auf der Rückseite. Zustand 2.

Wurde auch auf dem Tschako Telegraphen-Bataillon Nr. 1, den Luftschiffer-Bataillonen Nr. 1. und 2 und den Flieger-Bataillonen getragen.
439983
450,00
3

Preußen Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit 2 grauen Durchzügen, die Quasten grau gefüttert, komplett mit den beiden Schnallen, Zustand 2.
437331
150,00
2
435514
120,00
8

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Grabenpanzer 

Um 1916/17. 4-teilige Fertigung aus Stahl, bestehend aus Brustpanzer und den 3 Schutzplatten für den Unterkörper. Die original Lackierung hat etwas gelitten und ist noch zu ca. 55% erhalten. Dafür ist die original Beriemung mit den Filzstücken sehr schön erhalten! Zustand 2-.

Der Grabenpanzer (auch Sappenpanzer) wurde 1916 eingeführt. Ende 1917 kamen als Verbesserung der Gewehranschlag und Halterungen für die Handgranaten dazu. Das vorliegende Stück ist etwa typisch für die Grabenkämpfe vor Verdun 1916. 
427406
3.500,00
3

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Garde-Landwehr-Kavallerie-Regiment

Um 1914/15. Getragen, an einem Stück die Silberschnur etwas beschädigt, mit Schlaufen. Zustand 2-

Sehr selten! Konnte so auch von Armee-Offizieren oder Offizieren im Reitenden Feldjägerkorps getragen werden.
423957
150,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Militär-Baubeamten im Range des Regierungsbaumeisters

Um 1914. Silberne Plattschnur mit blauen Durchzügen, karmesinrote Schnur, Tuchunterlage und Schlaufe, etwas verblichen, als Auflage Beamtenadler und Sterne. Zustand 2.

Konnte so auch von einem Betriebsleiter Technische Institute getragen werden.
423411
70,00
2

Lippe-Detmold Stern mit der "Lippischen Rose"

Neusilber, Dm. ca. 7,5 cm, rückseitig mit einem von zwei Befestigungssplinten. Zustand 2.
412252
350,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 3. Lothringischen Feldartillerie-Regiment Nr. 69

Friedensstandort St. Avold, um 1915. Tuchunterlage leicht beschädigt, Zustand 2-.
410779
40,00
6

Preußen Paar Epauletten für einen Hauptmann der Landwehr-Inspektion Berlin

Um 1890. Große Ausführung. Im Karton. Zustand 2.


406580
450,00
4

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen. Im Karton. Zustand 2
401029
250,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Stallmeister

Um 1880. Große Ausführung. Dunkelblaue Tuchfelder, goldene Litzen mit schwarzen Durchzügen, goldene Monde, silberner Rangstern, großes metallenes Wappen, rote Tuchunterlage. Zustand 2.
398139
550,00
3
110,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant Infanterie-Regiment Keith (1. Oberschlesisches) Nr. 22

Standort Gleiwitz/Kattowitz, um 1910. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Mit leichten Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2.
337059
100,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Infanterie-Regiment Markgraf Karl (7. Brandenburgisches) Nr. 60

Standort Weißenburg, um 1910. Vergoldete Metallauflagen, die grüne Tuchunterlage fehlt!, bzw. ist nur in Resten erkennbar. Zum Einnähen. Getragen. Zustand 2-3.
333878
60,00
2

Preußen Kragen für Offiziere der Feldartillerie Regimenter

um 1910. Hoher eleganter schwarzer Stehkragen mit roten Vorstößen. Leicht getragen, Zustand 2+.
Der Kragen wurde auch in Sachsen, Württemberg, Baden, Bayern etc. getragen.
311014
80,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Oberschreibersmaaten

Ausführung für die blaue Bluse. Handgestickt, getragen.
308856
120,00
2

Preußen Bandeau für die Pelzmütze für Mannschaften der Husaren

um 1910. Bandeau versilbert, rückseitig fehlen links die Befestigungssplinte. Zustand 2.
297389
300,00
2

Bayern Einzel Epaulette für einen Beamten der Verwaltung

um 1900. Das Feld aus dunkelblauem Samt, gepresster Mond, mit aufgelegtem Bayerischen Wappen. Leicht getragen, Zustand 2.
296315
150,00
3

Preußen Helmadler für Einjährig-Freiwillige der Garde-Infanterie Regimenter

Kammerstück, um 1910. Großer Gardeadler aus Messingblech mit aufgelegtem hochgewölbten Gardestern in Nickel. Rückseitig mit den Befestigungslaschen. Getragen, Zustand 2.
294792
400,00
2

Preußen Einzel Epaulette für einen Leutnant der Garde-Train-Abteilung

um 1900. Blaues Feld mit Gold gesticktem "G". Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
294735
350,00
6

Baden Lanzenflagge für einen Unteroffizier im 1. Badischen Leib-Dragoner-Regiment Nr. 20, 5. Eskadron

Karlsruhe, Kammerstück um 1910. Weißes Leinentuch mit beidseitig bedrucktem Badischen Greif, mit Kammerstempel LDR20 5E I II III". Gebrauchtes Stück, Zustand 2-.
294383
450,00
5

Preußen Kartuschkasten für Mannschaften im Grenadier-Regiment zu Pferde Freiherr von Derfflinger (Neumärkisches) Nr. 3

Standort Bromberg. Kammerstück, um 1900. Ausführung für den Revolver 79. Schwarzes Leder mit Messingauflagen, oben mit Schlaufen für den Entladestock. Im Deckel Kammerstempel "RDR5 1890 D5 1906 I", Naht des inneren Deckels bis auf zwei Nähte gelöst, Zustand 2.
288490
1.200,00
4

Bayern Kartuschkasten für Offiziere der Feldartillerie

um 1910. Kleiner Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Leicht getragen, Zustand 2+.
284592
900,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen Bootsmannsmaat

um 1914. Ausführung für die blaue Bluse, handgestickt, getragen, Zustand 2-.
260931
85,00
2
250364
75,00
2

Königreich Sachsen Schirmmützenkokarde für Mannschaften

ungetragen, Zustand 2. Preis pro Stück!
232978
25,00
4

Braunschweig Verschnürung für eine große Fanfare im Husaren-Regiment Nr. 17

um 1900. Lange blau/gelbe Verschnürung mit 2 Quasten. Gesamtlänge 2.9 m. Deutlich getragen, Zustand 2-3. Sehr selten.
219111
750,00
3

Preußen Säbeltasche für Offiziere im Leibgarde-Husaren-Regiment

um 1900. Goldene Borte auf rotem Tuch mit gekröntem "FWR", rotes Marokinleder. Komplett mit den 3 Tragehängern aus schwarzem Lackleder mit vergoldeten Löwenkopfschließen. Innen in der Innentasche mit altem Inventarstempel. Getragen, im roten Tuch leichte Mottenschäden, in gutem Zustand. Sehr selten.
218521
1.600,00
2

Weimarer Republik Ärmelabzeichen des Scharnhorstbundes

, gewebte Ausführung, mit hochsitzender Krone, ungetragen. Zustand 2
212956
65,00
1

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille. 3." in Gold

ungetragen, sehr gut erhalten, Metallfaden gewebt. Zustand 1 - 2
203393
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille. 3." in Gold

ungetragen, sehr gut erhalten, Metallfaden gewebt. Zustand 1- 2
203391
25,00
2
202228
25,00
1

Pompon für eine Grenadiermütze Offizier

Ausland, evtl. russisch. Zustand 2.
192467
150,00
2
175831
80,00
1

Reichsmarine Mützenband "II.A. Schiffsstammdivision der Ostsee. II. A."

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 115 cm, Zustand 2.
31413
20,00
9

Bayern Paar Epauletten für Forstbeamte aus der Zeit der Regentschaft Maximilian II. (1848-1864)

Feine Goldstickerei, im Zentrum die gekrönte Chiffre "M" auf hellgrünen Samtfeldern. Dunkelgrüne Tuchunterlage, komplett mit Schulterknöpfen, im original Kasten. Zustand 2.
305027
500,00
5

Hessen-Darmstadt Paar Eauletten für einen hohen Hofbeamten

Darmstadt, um 1900. Fertigung nach preußischem Vorbild. Silberne Felder mit vergoldetem Herrschermonogramm "EL", die Schulterknöpfe mit dem Stern des Hausordens Philipp des Guthmüthigen. Die Monde aus gedrehtem Silberdraht, in Schwanenköpfe auslaufend, schwere silberne Kantillen, rote Tuchunterlage. Getragen, Zustand 2. Sehr selten.
292975
1.650,00
2

Preußen Paar Schulterklappen feldgrau Mannschaft Feuerwerker-Abteilung 1

um 1917. Späte Ausführung,d ie Unterlage in Feldgrau. Getragen, Zustand 2-3. Selten.
292934
260,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen Mannschaft der Radfahrer Kompanien

um 1914. Schwarze Schulterklappen mit rotem "R", mit roten Litzen für den Besuch der Schießschule. Zustand 2. Sehr selten !
292247
350,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für Beamten

im Range eines Oberleutnants. Ausführung mit Schlaufe. Getragen, der Rangstern wurde entfernt, Zustand 2- .
288453
25,00
7

Bayern Paar Epauletten für einen Generalmajor z.D.

um 1910. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, goldene Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Die Silberlitze mit 3 durchlaufenden blauen Streifen für Generale zur Disposition. Komplett mit den Schulterknöpfen, im original Karton. Nur leicht getragen, auf der Unterseite im roten Futter leichte Mottenschäden. Zustand 2.
285673
1.450,00
2

Preußen Generalsgeflecht mit Fangschnur für einen Generalleutnant, um 1900

Schweres goldenes Schultergeflecht mit großem silbernen Rangstern, ohne Tuchunterlage. Die Fangschnur mit Pfeifen und beweglichen Krone. Leicht getragen, in gutem Zustand.
Diese Paradefangschnur wurde auch von Generalen aus Sachsen, Württemberg, Mecklenburg und Hessen getragen.
284485
1.250,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Feldunterarzt .

Um 1912. Dunkelblaues Tuch mit silbernen Litzen und blauen Durchzügen, goldener Äskulap-Stab, rote Vorstöße und dunkelblaue Tuchunterlage, Zustand 2 .
284020
120,00
2

Bayern Einzel Schulterstück für einen Feldunterarzt .

Um 1912. Dunkelblaues Tuch mit silbernen Litzen und blauen Durchzügen, goldener Äskulap-Stab, rote Vorstöße und dunkelblaue Tuchunterlage, Zustand 2 .
284018
50,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Landforstmeister als Ministerialdirigent

um 1910. Schweres Goldgeflecht mit grüner Mittelkordel, auf dunkelgrüner Tuchunterlage. Komplett den aufgelegten Schulterknöpfen und Schlaufen für den Dienstrock. Ungetragen, mit alten Schneideretikett mit Bezeichnung "Landforst Meister". Zustand 2+.
279991
350,00
2

Preußen Paar Schulterlitzen für Mannschaften Husaren

Kammerqualität, um 1900. Weiße Wollschnur, blaue Tuchunterlage, zum einnähen. Getragen, Zustand 2.
264081
120,00
3

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3

Standort Berlin-Charlottenburg, um 1910. Ausführung mit vergoldeten Namenszügen, mit Schlaufen. Kronen nicht paarig ! Zustand 2.
261225
220,00
2

1. Weltkrieg Marine-Infanterie Flandernkorps Einzel Schulterkappe für einen Feuerwerker

um 1916. Feldgraue Klappe mit feldgrauer Metallauflage. Getragen, Zustand 2. Selten.
250392
120,00
2

1. Weltkrieg Marine-Infanterie Flandernkorps Einzel Schulterkappe für einen Offizier-Stellvertreter im Festungsbauwesen

um 1916. Feldgraue Klappe mit Metallauflagen "F K B". Getragen, Zustand 2. Selten.
250390
150,00
3

Preußen Einzel Schulterstück für einen Leutnant der Luftschiffer

um 1914. Bei dem Offizier handelt es sich um einen ehem. Angehörigen des Dragoner-Regiments Nr. 14, der zur Luftschifftruppe gewechselt hat. Dunkelblaue Samtunterlage, der Abdruck der alten Regimentszahlen noch erkennbar. Getragen, Zustand 2.
250282
175,00
2

Bayern Schulterklappen für Mannschaften feldgrau im Königlich Bayerischen Infanterie-Regiment „König“ Nr. 1

Standort München, um 1900. Ausführung für den Mantel. Nicht paarig, mit Schlaufen, Zustand 2.
248851
120,00
2

Preußen Einzel Schulterklappe für Beamtenstellvertreter im Feldwebelrang Proviantamt, um 1915

. Feldgrau unterlegt, zum einnähen. Stark getragen, Zustand 3.
241465
20,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Major der Infanterie

große Schwere Ausführung um 1870. Schweres Silbergeflecht mit blauen Durchzügen, auf roter Tuchunterlage. Die ehemaligen Auflagen fehlen. Deutlich getragen, Zustand 2-.
203495
110,00
1

Reichsmarine Mützenband ""Torpedoboot Iltis"

neuwertig, original verpackt, Metallfaden gewebt. Zustand 1
203400
50,00
2
202229
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "II. Nordseevorpostenhalbflottille. II."

neuwertig, 140 cm lang, Metallfaden gewebt, mit original Verpackungspapier. Zustand 1
200987
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "II. Nordseevorpostenhalbflottille. II."

neuwertig, 140 cm lang, Metallfaden gewebt, mit original Verpackungspapier. Zustand 1
200984
25,00
2
120,00
2
30,00
8

Braunschweig Artillerie Säbeltasche für Offiziere der berittenen Batterie, 1868 - 1886

um 1880. Schwarze Ledertasche mit aufgelegtem gekrönten Monogramm "W" aus Neusilber. Komplett mit schwarzem Ledergehänge mit Löwenkopfbeschlägen in gold. Getragen, ein Lederriemen beschädigt, Zustand 2.
Sehr selten, da die Braunschweigische Artillerie bereits 1886 in die preußische Armee übernommen wurde.
196830
1.100,00
2

Königreich Bayern Napoleoniche Kriege:  Messingbeschlag für ein Offizierszaumzeug, um 1810

Messingbuckel mit gekröntem Monogramm "MJ", Höhe 70 mm. Gebrauchspuren, Zustand 2. Wahrscheinlich für die Kandare.
196771
135,00
2
40,00
3

Preußen Pelzmützen-Emblem für Offiziere im Husaren-Regiment König Wilhelm I. (1. Rheinisches) Nr. 7

um 1900. Das Bandeau mit gekrönter Chiffre "WR I", Buntmetall vergoldet mit aufpolierten Kanten, erneuerte Splinte, sonst nur leicht getragen, in guter Erhaltung. Zustand 2-

Höhe 90mm
194221
380,00
2

Kaiserliche Schutztruppe: große Reichskokarde für den Klapphut in Deutsch-Südwestafrika Hut für Offiziere

um 1910. Große Reichskokarde in lackierter Blechausführung, rückseitig mit Befestigungsklammer. Getragen, Zustand 2-. Selten.
192755
280,00
3

Sachsen Paar Epauletten für Mannschaften im 3. Ulanen-Regiment Nr. 21 Kaiser Wilhelm II., König von Preußen

Standort Chemnitz, Kammerstücke um 1910. Die Epauletten in Neusilberausführung mit geprägten Kaiserkronen. Leicht getragen in gutem Zustand. Das Ulanen Regiment 21 war das jüngste Ulanen-Regiment der Alten Armee und wurde erst 1905 aufgestellt. Deshalb sind die Epauletten nur selten zu finden.
185890
480,00
3

Preußen Kolpak für die Pelzmütze für Offiziere im Husaren-Regiment Kaiser Nikolaus II. von Rußland (1. Westfälisches) Nr. 8

Standort Paderborn, um 1900. Mittelblauer Kolpak, innen mit weißen Seidenfutter. Durchmesser ca. 16,5 - 17 cm. Getragen, Zustand 2.
184592
500,00
1

Reichsmarine Mützenband "ZU-Halbflottille"

Metallfaden gewebte Ausführung, in Gold für seemännisches Personal. Leichtgetragen, Zustand 2.
173001
45,00
5

Sachsen Altenburg Paar Epauletten für einen Leutnant der Polizei

Große Epauletten, schwarze Felder mit vernickelten Monden, Metallschuppen und aufgelegter gelben Lippischen Rose. Auf der Unterseite mit Trageschlaufen. Komplett im original Kasten. Farbfrisch in schöner Erhaltung !
Die auf dem Epaulett befestigte Rose ist auf das Wappen der vormaligen Burggrafschaft Altenburg zurück zu führen. Die Rose ist auch ein Teil des großen Staatswappens von Sachsen-Altenburg.
Die Uniform des städtischen Polizei des Landes war aus dunkelgrünem Tuch mit schwarzen Abzeichen gefertigt und am Schnitt der preußischen Uniformen orientiert.
171074
750,00
2

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
168222
40,00
1

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
148946
40,00
1

Reichsmarine Mützenband "Artillerieschulboot Fuchs"

neuwertig mit original Papierverpackung, 147 cm lang. Zustand 1
148716
40,00
1

Weimarer Republik Mützenband für Kinderuniform "Ocean Flug"

farbig gewebte Ausführung, um 1925. Zustand 2
148622
20,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Reichskolonialamt feldgraue Beamtenknöpfe

für Militärbeamte, Polizei, etc. um 1900, Durchmesser 21 mm, ungetragen, Zustand 2+.
Mehrere auf Lager, je Stück 8,- Euro
148531
10,00
1

Reichsmarine Mützenband "1. Halbflottille.1." in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, 140 cm lang, getragen. Zustand 2
139709
25,00
1

Kaiserliche Marine Mützenband "S.M.S. Koenig Albert" in Silber

Ausführung in Silber für technisches und Maschinenpersonal. . Leicht getragen, 106 cm lang. Zustand 2
134829
50,00
1

Reichsmarine Mützenband "XII. Minensuchhalbflottille XII."

neuwertig, mit teilweise original Papierverpackung, 130 cm lang. Zustand 1
134792
35,00
1

Reichsmarine Mützenband "XII.Minensuchhalbflottille XII"

neuwertig, mit teilweise original Papierverpackung, 133 cm lang. Zustand 1
134791
35,00
1

Reichsmarine Mützenband "Flottentender Jagd"

neuwertig mit original Papierverpackung. Zustand 1
134246
45,00
3

Hessen-Darmstadt schwarzer Interims-Kartuschkasten für Offiziere im Feldartillerie-Regiment Nr. 25

, um 1910. Der Kartuschkasten vollständig mit schwarzem Leder bezogen, die Auflagen (gekreuzte Kanonenrohre über Kugeln, Eichenlaubkranz) befinden sich ebenfalls unter dem Leder. Zustand 2.
129157
380,00
2
113899
20,00
1

Reichsmarine Mützenband "3.Torpedobootshalbflottille3."

Metallfaden-gewebte Ausführung, leicht getragen, Länge: 117 cm, Zustand 2+
109729
30,00
1

Reichsmarine Mützenband "8. Halbflottille8."

, Metallfaden-gewebte Ausführung, getragen, Zustand 2
109701
30,00
1

Reichsmarine Mützenband "Schiffsartillerie=Schule"

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 122 cm, getragen, starker Riss im Band, Zustand 3
109369
20,00
1

Reichsmarine Mützenband "Torpdeo= und Nachrichtenschule"

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 114 cm, getragen, Zustand 2
109368
20,00
2

Reichsmarine Mützenband "Torpedo=Schule"

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 118 cm, getragen, Zustand 2-
109367
20,00
8

Preußen Kartuschkasten Modell 1881 für den Revolver 1879 für einen Unteroffizier in der 3. Reitenden Batterie im Torgauer Feldartillerie-Regiment Nr. 74

Um 1900. Geschwärztes Leder mit Messingauflage. Ohne Ladestock. Mit Trägeretikett «[..]ebecke 3. reit. Batt. Regt.74», darunter noch ein älteres Etikett «Sergeant ...». Zustand 2.
464181
750,00
4

Preußen Schützenschnur 1. Stufe für Artillerie

Um 1900. Geflochtene Schnur mit einer anhängenden Metallgranate. Getragen, Zustand 2.
461440
120,00
9

Preußen Gardes du Corps Koppel zum Galawachtanzug

Um 1900. Lederkoppel mit Messingbeschlägen, die Außenseite geweißt und umlaufend mit zwei rot-weißen Borten besetzt, komplett mit dem Schleppriemen und der Messingkette. Zustand 2.

Äußerst selten und erstmalig in unserem Angebot!

Zu großen Hoffesten trugen die Angehörigen des Regiments der Gardes du Corps, die als Ehrenwachen kommandiert wurden einen besonderen Anzug, den sog. Galawachtanzug. Dazu gehörte zunächst als Besonderheit nur die Supraweste. Ab 1883 wurden dazu noch ein besonderes Bandolier mit Kartuschkasten und das besondere Koppel zum Galawachtanzug eingeführt.
459966
2.500,00
6

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Patronentasche für das Gewehr 98, nach 1918 von der Schutzpolizei Wedding übernommen

Kammerstück 1918. Glattes, schwarz lackiertes Leder, rückseitig mit Stempel des Herstellers "A. Wunderlich Nachf. Berlin 1918", vorne gestempelt mit fliegendem Adler "L.Z.A. J. Berlin. b."(L.Z.A. = Leder-Zuweisungs-Amt), im Deckel neben anderen Stempeln "S.P. ... A. Blr Wedding". Zustand 2+.





437116
180,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Werkstättenvorsteher der Verkehrstruppen

Um 1910. Ponceaurotes Tuch, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, silberne Monde, aufgelegt der Beamtenadler, dunkelblaue Tuchunterlagen. Zustand 2.
424226
400,00
7

Deutsches Reich Kleinstaaten Schärpe für einen Hofbeamten oder Pagen

Um 1900. Ca. 4 cm breite silberne Schärpe mit silbernen Quasten. Mit beiden Schließen, im Karton ohne Deckel. Zustand 2.




412038
200,00
2
50,00
6

Württemberg Patronentasche Modell 1887 für Mannschaften im Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123

Standort Ulm. Kammerstück um 1900. Geschwärztes Leder, Kammerstempel "V. Würt. Inft. Regt. No 123", "F.B. 10 K" und Herstellungsort "Berlin". Zustand 2.
406160
150,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Feldunterarzt

Um 1916. Dunkelblaues Tuch mit goldenen Litzen, rote Vorstöße, blaue Tuchunterlage, feldgraue Auflagen. Zustand 2.
403338
180,00
3

Preußen Paar Schulterstücke Feldgrau für einen Leutnant der Nachrichten-Ersatz-Abteilung Nr. 16

Um 1917. Grüne Tuchunterlage mit feldgrauen Schlaufen, rote Nebenfarbe, feldgraue Auflagen. Getragen. Zustand 2.
346792
350,00
2
338304
140,00
3

Sachsen Paradeschärpe für Offiziere der Husaren-Regimenter 18, 19 und 20

um 1900. Silbergeflecht mit grünen Durchzügen, komplett. Getragen, Zustand 2-. Sehr selten.
327780
850,00
2

Preußen Kartuschkasten für Offiziere im Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr. 2

Standort Pasewalk, um 1910. Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit vergoldeten Auflagen: preußischer Adler über Trophäen, die "flammenden Granaten" zu Seiten des Emblems wurden entfernt, Nähte größtenteils gelöst, Zustand 3 .
288496
650,00
3

Preußen Kartuschkasten für Offiziere in einem Jäger-Regiment zu Pferde

Kammerstück, um 1910. Schwarzes Lackleder. Innen mit nicht mehr lesbarem Kammerstempel. Der Lack mit feinen Rissen, Zustand 2 .
288495
750,00
2

Preussen Helmadler für die Ulanentschapka Mannschaften der Garde-Ulanen-Regimenter 1 und 3

Um 1900, versilbert mit aufpolierten Kanten, im Zentrum der Garde-Stern aufgelegt. Rückseitig mit Befestigungsschrauben, Zustand 2 .
288473
450,00
2
70,00
2

Kaiserliche Marine Schirmmützenabzeichen für Beamte

um 1910. Metallfaden handgestickte Ausführung, Kaiserkrone über Eichenlaubkranz mit Reichskokarde in Silberfaden. Getragen die Krone beschädigt, Zustand 3.
272199
250,00
1

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille. 3." in Gold

ungetragen, sehr gut erhalten, Metallfaden gewebt. Zustand 1- 2
203389
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "Schiffsartillerie-Schule"

Metallfaden-gewebte Ausführung in Gold, Länge: 119 cm. Zustand 2
201067
25,00
2

Preußen Beschlag für die Mannschafts Pelzmütze im Husaren Regiment Nr. 7

Getragenes Stück, um 1900, rückseitig mit 2 Trageösen. Zustand 2.
106813
350,00
1

Mützenband "Schiffstammdivision der Nordsee" in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 118 cm, getragen
38776
20,00
5

Preußen Kartuschkasten für Mannschaften der Linien-Feld-Artillerie

Um 1900. Schwarz lackiertes Leder mit Messingauflage. Zustand 2.
464180
350,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen General der Infanterie

Um 1900. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, silberne Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Getragen, auf der Unterseite mit Inventarnummer. Zustand 2-.







462563
1.200,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Fliegertruppe Ärmelabzeichen Feldflieger-Abteilung 41

Um 1915/16. Lichtgraue Tuchunterlage mit in Rot eingenähter Einheitsnummer «41». Zustand 2.

Offiziere, die von anderen Truppengattungen zur Fliegertruppe versetzt worden waren, trugen häufig ihre alte Uniform, nur mit neuen Schulterstücken, weiter. Für dieses Offiziere, die nur während des Krieges zur Fliegertruppe gehörten, wurde mit Erl. vom 26.7.1915 bestimmt, dass sie auf den Schulterstücken den Propeller und am linken Oberärmel die Nummer der Flieger-Abt. anzulegen hätten.

Die Feldflieger-Abteilung 41 wurde am 13.09.1914 aus dem Flieger-Bataillon Nr. 1 gebildet und war an der Westfront im Einsatz. Am 15.11.1916 wurde sie in Fliegerabteilung 258 (Artillerie) umbenannt.
455435
650,00
2

Sachsen-Weimar Paar Epauletten für einen Leutnant im Infanterie-Regiment "Großherzog von Sachsen" (5. Thüringisches) Nr. 94

Standort Weimar/Eisenach/Jena., um 1880. Große Ausführung mit großen Metallauflagen. Getragen, Tuchunterlagen mit Mottenschäden. Zustand 2-.
454392
350,00
5

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

Um 1890. Großer Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandelier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen, das Tuchfutter des Bandoliers mit drei Mottenlöchern, die Lederzunge am Deckel abgerissen. Zustand 2-.
437310
1.250,00
7

Preußen Jubiläums-Fahnenband für die Fahne des Pionier-Bataillons Fürst Radziwill (Ostpreußisches) Nr. 1

Standort Königsberg in Ostpreußen. Jubiläums-Fahnenband, welches von Kaiser Wilhelm II. anläßlich der Erneuerung der alten Fahnen und Standarten vergeben wurde. Schwarz/Silber gestreiftes Fahnenband, mit 2 Quasten, 2 aufgelegte Messingbanderolen, die eine mit der Kaiserkrone, die andere mit Königskrone "W II", rückseitig mit den Daten "1. Januar 1900" und "24. Mai 1780" (Stiftungstag des Bataillons). Nur leichte Nutzungs- und Alterungsspuren. Zustand 2.
417103
2.500,00
2
175,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Oberleutnant Festungsbau

Ausführung ab 1902. Schwarze Samtunterlage mit Schlaufen, vergoldete Metallauflagen "FOB". Getragen, Zustand 2.

Sehr selten.
402903
280,00
2

Preußen Zoll Paar Epauletten für einen Obergrenzkontrolleur

Um 1882/83. Große Ausführung. Dunkelgrüne Tuchfelder, goldene Litzen mit grünen Durchzügen und goldene Monde, rotes Tuchfutter, aufgelegt das gestickte Beamtenwappen und je ein goldener Rangstern (später wurden silberne getragen). Zustand 2.
397492
450,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Kürassier-Regiment "von Driesen" (Westfälisches) Nr. 4

Standort Münster, um 1910. Weiße Tuchunterlage mit rotem Vorstoß, zum Einnähen. Zustand 2.
333775
250,00
2

Preußen Paar Schulterklappen Feldgrau Landwehr-Inspektion Erfurt

Um 1917. Feldgraues Tuch, vergoldete Auflage "E", weiße Vorstöße, resedagrüne Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Der Landwehr-Inspektion Erfurt gehörte zum Korpsbezirk des XI. Armeekorps mit dem Generalkommando in Kassel. Es umfasste u.a. die Landwehrbezirke Weimar, Erfurt etc. bis Marburg und Hersfeld.

Sehr selten!

332760
300,00
2

Preußen feldgrauer Helmadler für eine Pickelhaube Mannschaften der Garde-Ulanen-Regimenter

Um 1916. Eisen lackiert. Rückseitig mit 2 Ösen, der Gardestern fehlt, der Kopf abgebrochen. Zustand 3-.
331213
50,00
2
130,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen Bootsmannsmaat

Für die blaue Bluse, handgestickt, getragen, Zustand 2-.
283998
70,00
2

Kaiserliche Schutztruppe: große Reichskokarde für den Klapphut in Deutsch-Südwestafrika Hut für Offiziere

um 1910. Große Reichskokarde in lackierter Blechausführung, rückseitig mit Befestingsklammern. Getragen, Zustand 2-. Selten.
249342
250,00
2

Kaiserliche Marine große Knöpfe für Mannschaften technisches Personal, Heizer, Maschinenpersonal etc.

um 1910. Ausführung 25 mm für den Kollani. Leicht getragen, Zustand 2.
Preis pro Stück :
235216
15,00
2

Reichsmarine Mützenband "1.A. Schiffsstammdivision der Nordsee 1.A."

Metallfaden-gewebte Ausführung, neuwertig. Zustand 1
204442
20,00
2

Mützenband "4. Halbflottille. 4."

gut erhalten. Zustand 2
202227
25,00
1

Mützenband "1. Halbflottille.1." in Gold

140 cm lang, getragen. Zustand 2
139708
25,00
1
77379
30,00
1

Reichsmarine Mützenband "2. Halbflottille. 2." in Gold

ungetragen, noch in der original Papierverpackung !
37226
30,00
1

Königreich Württemberg Kokarde für Mannschaften für die Schirmmütze

lackierte Ausführung, ungetragen , Zustand 2+.
23617
20,00
2

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Seebataillon Einzel Schulterklappe feldgrau für Mannschaften des I. Seebataillon

Friedensstandort Kiel, um 1915. Feldgrau mit gelb gestickten Auflagen, weiße Paspelierung, zum einnähen. Zustand 2.
467685
350,00
2
150,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 2. Westfälischen Pionier-Bataillon Nr. 24

Standort Köln. Um 1914. Silbergeflecht mit schwarzen Durchzügen auf schwarzer Samtunterlage mit roter Nebenfarbe, zum Einnähen. Zustand 2.
467632
75,00
2

Preußen Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit 2 grauen Durchzügen, Quasten schwarz gefüttert, mit der Schließe, die Enden der Schärpe nur verknotet. Zustand 2-.



461515
120,00

Preußen Kartuschkasten mit Bandolier für Mannschaften für den Galawachanzug des Regiments der Gardes du Corps

Um 1897. Schweres, geweißtes Leder, auf dem Deckel der große Gardestern für Mannschaften, umlaufend rotweiße Borte, am Kasten kleine Plakette mit der Nummer «38», innen eingesetzt Holzkasten, der Deckel des Holzkastens fast lose. Das Bandelier ebenfalls aus schwerem, ca. 6.4 cm breitem, geweißtem Leder mit aufgelegten roten Borten und neusilbernen Beschlägen, auf der Innenseite mit diversen Beschriftungen, darunter der Trägername «Wentching» und der Jahreszahl «97». Zustand 2.

Sehr selten!

Die seit 1883 vorgeschriebene Kartusche und das Bandelier gehörten nur zu dem Galawachanzug des Regiments der Gardes du Corps.
455752
4.200,00
2

Preußen Tuch für die Schulterklappen für den Mantel Mannschaft im Füsilier-Regiment Königin (Schleswig-Holsteinisches) Nr. 86

Um 1900. Dunkelblaues Tuch mit in rot aufgestickter Regimentschiffre "♔AV". Zustand 2. 
423963
200,00
4

Preußen Paar Epauletten für einen Stabsveterinär

Um 1900. Große Auflagen. Die Unterlagen mit mit ca. 4 Mottenlöchern. Zustand 2.



411889
400,00
2
150,00
2

Baden bzw. Oldenburg Paradeschärpe für Offiziere

um 1910. Silbergespinstbinde mit 2 grauen Durchzügen und einem roten Durchzug, Quasten schwarz gefüttert, komplett mit der Schließe. Sehr schön erhalten, Zustand 2.
401038
250,00
2

Preußen Zoll Paar Epauletten für einen Packhofvorsteher

Um 1910. Goldene Felder, goldene Litzen mit grünen Durchzügen, goldene Monde, rote Tuchunterlagen, metallene Auflagen. Zustand 2.
398861
450,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Oberinspektor im Proviantamt

Um 1870. Gelbe Tuchfelder, goldene Litzen, um 1870 noch ohne blaue Durchzüge, goldene Monde, silberne Rangsterne, großes metallenes Beamten-Wappen, schwarzblaue Tuchunterlagen. Zustand 2.
398108
450,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Hauptmann im 2. Masurischen Feldartillerie-Regiment Nr. 82

Standort Rastenburg-Lötzen, um 1910. Kleine Ausführung mit "goldenen" Monden, blauem Tuchfeld und roter Tuchunterlage. Zustand 2.
397352
400,00
2

Preußen - Paar Epauletten für einen Oberzahlmeister

Um 1900. Weiße Felder, silberne Monde und Litzen, goldene Rangsterne und goldene Beamten-Wappen, dunkelblaue/schwarze Tuchunterlagen. Mit Trage- und Alterungsspuren, bei einer Epaulette die Tuchunterlage mit drei größeren Mottenlöchern. Zustand 2-3.
387472
280,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Hauptmann im Colbergschen Grenadier-Regiment Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9

Standort Stargard in Pommern, um 1910. Hellgraue/weiße Tuchunterlage mit Mottenschäden. Zustand 2-.
365599
60,00

Württemberg Paar Epauletten für einen Generaladjutanten im Rang eines Generals

Um 1900. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, aufgelegt die goldenen Rangsterne und das gekrönte Chiffre "WR" (Wilhelm II. 1891–1918), goldene Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Dabei der original Kasten. Eine Epaulette mit einem kleinem Mottenloch in der Tuchunterlage. Zustand 2.
Extrem selten.
355570
4.500,00
3

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Reserve-Infanterie Regiment Nr. 223

Um 1915/16. Weiße Tuchunterlage, mit Schlaufen. Die Tuchunterlage mit großen Mottenlöchern. Zustand 2-.

339070
95,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant des Kraftfahr-Bataillons, Garde-Korps

Um 1914. Hellgraue Tuchunterlage, zum Einnähen. Vergoldete Auflagen. Getragen, Zustand 2.
336739
220,00
2

Königreich Preußen Ringkragen evtl. Finanzverwaltung 

Um 1850. Buntmetall, vorne in Messing aufgelegt geschweiftes Wappen mit preußischem Adler umkränzt von Lorbeer. Rückseitig mit Nummer "[L]7:38". Zustand 2.  



334839
350,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen Mannschaft feldgrau für den Train 103. Division

um 1915. Kornblumenblaue Schulterklappen, die Unterlage in feldgrau. Ungetragen. Zustand 1a.

Im Frühjahr und Sommer 1915 wurden eine Reihe neuer Divisionen aufgestellt. Die dazugehörigen Train-Einheiten trugen auf den Schulterklappen die Divisionsnummer. Die 103. Division wurde am 9.5.1915 aufgestellt und war an der Ost- wie auch Westfront aktiv. Von diesen Schulterklappen wurde ein kleiner Restbestand in einem alten Depot in Metz gefunden.
311466
120,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Oberarzt

Um 1910. Leicht gealtert, Zustand 2-.
290595
300,00
2

Bayern Ringkragen für Offiziere, Modell 1837

Versilberter Ringkragen, die Auflagen Messing vergoldet, rückseitig mit bayerisch-blauer Tuchabdeckung. Leicht getragen in gutem Zustand.
Der Ringkragen wurde bis 1873 getragen.
231806
750,00
1

Mützenband "3. Marineartillerieabteilung 3."

Metallfaden-gewebte Ausführung, sehr gut erhalten. Zustand 1a
205608
40,00
2

Reichsmarine Mützenband "Marineschule Kiel"

148 cm lang, leicht getragen.Zustand 2.
164222
25,00
2

Preußen Kokarde für Mannschaften

für Krätzchen oder Schirmmütze, zum Aufsplinten, ungetragen. Zustand 1
Preis pro Stück :
73774
20,00
2

Reichsmarine Mützenband "Torpedo- und Nachrichtenschule"

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge 119 cm, repariert, Zustand 3
31468
20,00
1

Reichsmarine Mützenband "Sperrversuchskommando" in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 120 cm, Zustand 2-.
31372
30,00
5

Königreich Bayern Paar Epauletten aus dem Besitz von Kronprinz Rupprecht von Bayern als Generalfeldmarschall und Inhaber des 2. Infanterie-Regiments Kronprinz

Standort München, um 1900. Große Ausführung, die Felder mit ponceauroten Tuch, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde, starre silberne Kantillen, aufgelegt die bis 1904 noch vergoldeten Marschallstäbe in der besonderen bayerischen Ausführung, darüber der 1894 verliehene "Kurhut" und darunter die dazugehörige Chiffre «ME», mit roten Tuchunterlagen. Leicht getragen. Zustand 2.

Ein Objekt von musealer Bedeutung! Von 1. November 1899 bis 10. Oktober 1900 war Kronprinz Rupprecht von Bayern Kommandeur des Regiments, 1912 war er Regimentsführer à la suite.
455084
9.000,00
4

Preußen Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie / Feldartillerie

Um 1900. Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit aufgelegtem gekrönten Monogramm "FWR". Bandelier mit Goldlitze, auf dunkelblauer Tuchunterlage, die Beschläge vergoldet. Getragen, Zustand 2.

Dieses Bandelier wurde von Offizieren in verschiedenen Regimentern getragen, so z.B. Ulanen-Rgt. 1, 2, 3, 9, 11, 12, sowie der Feldartillerie-Regimenter.


466972
650,00
5

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

Um 1910. Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandolier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Leder. Zustand 2.
465655
1.250,00
3

Königreich Sachsen Bandolier für den Kartuschkasten Offiziere Artillerie/Train

Um 1910. Goldfarbene Tresse mit ponceauroter Tuchunterlage, vorne in silber aufgelegt das sächsische Staatswappen. Zustand 2.
465612
450,00
2

Preußen Säbelkoppel für Mannschaften und Unteroffiziere Kavallerie, Artillerie und Train

Um 1910. Geweißtes Leder mit Messingbeschlägen. Umfang ca. 95 cm. Das Futter abgetragen, die Gegenschließe fehlt. Zustand 3.
465610
150,00
3

Hamburg/Bremen/Lübeck - Paradeschärpe für einen Offizier in einem der drei hanseatische Regimenter Nr. 75, 76, 162

Um 1910. Eine Eigenmächtigkeit der hanseatischen Offiziere, offiziell wurde eine preußische Schärpe getragen. Silbergespinstbinde mit 2 roten Durchzügen, die Troddel mit silbernen und roten Kantillen, die Gegenschließe fehlt. Zustand 2.
465604
380,00
4

Mecklenburg-Schwerin Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Goldgespinstbinde mit 1 blauen und 1 roten Durchzug, Quasten rot/blau gefüttert, mit den 2 Verschlusshaken. Komplett im alten Lieferkarton, dieser etwas beschädigt. Zustand 2. Sehr selten!
465584
1.350,00
6

Königreich Sachsen Husarenschärpe für Offiziere der Husaren-Regimenter Nr. 18, 19 und 20

Um 1910. Silber gewebte Schärpe mit grünen Durchzügen, 2 anhängende Troddeln, innen mit weißem Seidenfutter. Im originalen Karton. Sehr gut erhalten! Zustand 2++
459954
2.000,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Feldwebel der Matrosendivision

Metallausführung für die "Affenjacke". Zustand 2.
459348
350,00
6

Sachsen Kartuschkasten für Offiziere der Feldartillerie

Um 1910. Großer Kartuschkasten, der Deckel und die Seitenteile vergoldet, auf dem Deckel das silberne Wappen mit den Trophäen, der Kasten selbst aus Zinkblech mit Ummantelung aus ponceauroten Tuch. Die Vergoldung etwas verputzt, das Tuch mit kleinen Mottenlöchern. Zustand 2-.
454829
750,00
5

Königreich Sachsen Bandolier für den Kartuschkasten Offiziere Artillerie/Train

Um 1910. Goldfarbene Tresse mit ponceauroter Tuchunterlage, vorne in silber aufgelegt das sächsische Staatswappen. Die Tuchunterlage mit ein paar kleinen Mottenlöchern. Zustand 2.
454821
500,00
2

Mecklenburg-Schwerin 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant der Feldartillerie-Batterie 810

Um 1916. Silberne Plattschnur mit blau-gold-roten Durchzügen, rote Tuchunterlagen mit Schlaufen, die "Granaten" in Eisen, bronzefarben lackiert. Getragen, die Tuchunterlagen mit starken Mottenschäden. Zustand 3.
454451
250,00
5

Bayern Paar Epauletten Modell 1848 für Offiziere im Jäger

Geschuppte Messingauflagen mit Volutenverzierung am oberen Ende, die Monde als zweiköpfige Schlange, grüne Tuchunterlage, mit Schlaufen. Im originalen Karton. Zustand 2.
451836
450,00
2

Königreich Bayern Paar Epauletten Modell 1848 für Mannschaften Infanterie

Geschuppte Messingauflage, die Monde als zweiköpfige Schlange, rote Tuchunterlage, umlaufend gelbe Kordel, mit Lederschlaufe. Zustand 2.
437374
250,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Leutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 72 Hochmeister

Standort Marienwerder/Stargard, um 1910. Ein kleines Mottenloch. Zustand 2.
430991
400,00
2

Preußen Militär-Bauwesen Paar Epauletten für einen Ober-Militär-Intendantur-Bausekretär

Um 1870/80. Die Litzen bis 1889 noch ohne blaue Durchzüge. Die Tuchunterlagen mit Mottenschäden. Zustand 2/3.
414817
400,00
4

Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie / Feldartillerie

Um 1900. Bandelier mit Goldlitze, auf blauer Tuchunterlage, die Beschläge vergoldet. Deutlich getragen, Zustand 2-.

Dieses Bandelier wurde von Offizieren in verschiedenen Regimentern getragen, so z.B. Ulanen-Rgt. 1, 2, 3, 9, 11, 12, sowie der Feldartillerie-Regimenter.


412784
400,00
7

Württemberg Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit 2 schwarz-roten Durchzügen, mit beiden Schließen beiliegend, im Karton. Zustand 2.
412028
280,00
2

Preußen Paar Schulterklappen für Mannschaften im Königin Elisabeth Garde-Grenadier-Regiment Nr. 3

Standort Berlin-Charlottenburg, um 1910. Ausführung für den Mantel. Etwas getragen. Zustand 2.
403892
240,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Oberleutnant im 2. Hannoverschen Feldartillerie-Regiment Nr. 26

Heimatstandort Verden, um 1915. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.
402935
120,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Rechnungsrat im Kriegsministerium

Um 1900. Silberne Felder, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde mit silberner Kordel, goldene Beamtenrosetten und metallenes Beamtenwappen, dunkelblaue Samtunterlagen. Zustand 2.
398099
450,00

Mecklenburg-Schwerin - Paar Epauletten des Großherzogs Friedrich-Franz IV. als General der Kavallerie und Chef des I. und III. Bataillons des Großherzoglich Mecklenburgischen Grenadier-Regiments Nr. 89

Um 1910. Große Ausführung mit silbernen Waffelfeldern, aufgelegt in Gold die große gekrönte Chiffre "FFG" und die beiden Rangsterne, silberne Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Im dem originalen, mit weißer Seide ausgekleidetem, weinroten Karton mit dem gekrönten, goldenen Aufdruck "Mecklenburger Grenadier Epauletten
". Die Epauletten in einem hervorragendem Erhaltungszustand, der Deckel des Kartons etwas ausgeblichen und mit Wasserrändern. Zustand 2. 

Historisch von musealer Bedeutung !
389850
12.500,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Zeughaus-Büchsenmacher

Um 1900. Blaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Sehr selten!
339221
350,00
3

Preußen Paar Schulterstücke für einen Major im Grenadier-Regiment „Graf Kleist von Nollendorf“ (1. Westpreußisches) Nr. 6

Standort Posen, um 1900. Große, schwere Ausführung, gelbe Tuchunterlage mit Schlaufen. Zustand 2.
337979
250,00
2

Kaiserliches Mützenband "Hohenzollern" für Kinder-Matrosenmütze 

leicht getragen, 90 cm, in gutem Zustand, sehr selten.
333529
100,00
2

Preußen feldgrauer Helmadler für eine Pickelhaube Mannschaften der Garde-Ulanen-Regimenter

um 1916. Rückseitig mit 2 Ösen, der Gardestern fehlt, sonst Zustand 2 .
323888
250,00
4

Preußen Paar Epauletten für einen Obergrenz-/Steuerkontrolleur

Um 1890. Dunkelgrüne Felder, goldene Monde und Tresse, rotes Tuchfutter, große metallene Auflagen. Kleine Mottenlöcher. Zustand 2.



321197
350,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Unterapotheker

um 1900. Rote Samtunterlage und silberne Monde. Zustand 2 .
318749
350,00

Preußen Halbschabracke (= Satteldecke) als Paradeüberdecke für Offiziere des 2. Hannoverschen Ulanen-Regiments Nr. 14

Standort St. Avold-Mörchingen, um 1910. Dunkelblaues Tuch mit karmesin roten Vorstoß und Besatzstreifen. Zustand 2.

Nach der Einführung des neuen Armeesattels 1889 wurde die Schabracke nur noch als Paradeüberdecke genutzt. Die sog. Halbschabracke bedeckte nur noch die Nierenpartie des Pferdes.
314058
1.350,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Geschützführer II. Klasse der Matrosendivisionen

, für das blaue Hemd, Kammerstück, handgestickt. Ungetragen, Zustand 5.
272171
60,00
2

Kaiserliche Marine große Knöpfe für Offiziere technisches Personal

um 1910. Versilberte Ausführung 25 mm für das Jackett, den Mantel, den Galarock und den Überrock. Leicht getragen, Zustand 2.
Je Stück EUR 20,--
235505
20,00
2

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

43 mm breite Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, der Verschlußhaken fehlt. Nur leicht getragen, Zustand 2+.
227461
250,00
2
215464
200,00
2
202231
25,00
2

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
202177
40,00
2

Reichsmarine Mützenband "Marinestation der Nordsee"

104 cm lang, getragen und gekürzt. Zustand 2.
30706
20,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen feldgrau für die Bluse und den Waffenrock für Mannschaften im 1. Westfälischen Pionier-Bataillon Nr. 7

Heimatstandort Köln. Um 1916/17. Die Schulterklappen aus schwarzem Stoff mit roten Vorstößen und in rot aufgestickter Einheitsnummer, feldgraue Tuchunterlagen. Die eine Schulterklappe stärker gealtert. Zustand 2-.

Selten!
465576
250,00
2

Kaiserliche Marine Einzel Schulterklappe für Mannschaften des I. Seebataillons

Um 1910. Die Schulterklappe aus weißem Stoff mit in gelb aufgestickter Kaiserkrone und gekreuzten Ankern, darunter die Einheitsnummer «I», auf verstärktem Gewebekern, schwarze Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, Zustand 2-.
467402
250,00
2

Kaiserliche Marine Einzel Schulterklappe für Mannschaften des "Skutari-Detachements" in Albanien 1913

Die Schulterklappe aus weißem Stoff mit in gelb aufgestickter Kaiserkrone und gekreuzten Ankern, die Unterlage aus Braundrell (für den leichten Tropendienstrock), zum Einnähen. Getragen, leichte Mottenschäden. Zustand 2-.

Höchst selten! Im Jahre 1913 erreichte eine Internationale Besatzungsmacht die Albanische Stadt Skutari unter dem Kommando des englischen Admiral Sir Cecil Burney. Die deutsche Kompanie wurde aus dem Personal des I. und II. Seebataillons als "Marine-Infanterie-Detachement" gebildet.
467401
450,00
4

Kaiserliche Marine 1. Weltkrieg Marinekorps Flandern Mützenband «Kaiserliches Marinekorps»

Metallfaden gewebt, Ausführung in Gold für das seemännische Personal. Länge ca. 68 cm. Kleine Mottenlöchlein. Zustand 2.

Laut Generalkommando war das Mützenband von allen Truppenteilen zu tragen, die dem Marinekorps direkt unterstanden und über kein eigens, spezifisches Band verfügten. Dazu zählten u.a. die Sanitäts- und Pionierkompanien, die Unterseeboots- und Torpedobootsflotille Flandern usw.
467400
180,00
3

Preußen/Württemberg Paar Schulterstücke für einen Oberleutnant im Telegraphen-Bataillon Nr. 4

Standort Karlsruhe/Freiburg. Um 1914. Silbergeflecht mit schwarzen Durchzügen, graue Tuchunterlage, hohe vergoldete Metallauflagen «T4», zum Einnähen. Zustand 2.
467232
350,00
2

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt Helmadler für die Pickelhaube des Fürstlich Schwarzburg-Rudolstadt'schen" Infanterie-Kontingents im Deutschen Bundesheer bis 1867 oder der "Fürstlich Schwarzburg-Rudolstadt'schen Gendarmerie"

Gekrönter Doppeladler mittig mit Krone im Wappenschild, Messing vergoldet, rückseitig mit zwei Befestigungsgewinden. Zustand 2+. 

Das Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt stellte 539 Mann für das 10. Bataillon der Reservedivision des Bundesheeres. Zunächst wurde ab 1845 ein Helm nach bayerischem Vorbild getragen. Der Helm nach preußischem Vorbild wurde erst später eingeführt. 1848 umfasste das Kontingent ein Halbbataillon, bestehend aus 2 Füsilier-Kompanien und einer Jäger Abteilung. 
Mit der mit Preußen geschlossenen Militärkonvention von 1867 bildete das Kontingent mit den von Sachsen-Altenburg und den beiden Reuß'schen Fürstentümern gestellten Truppen das 7. thüringische Infanterieregiment Nr. 96. Schwarzburg-Rudolstadt stellte dabei das III. Bataillon, das auch in Rudolstadt stationiert war. Damit wurde auch ein neuer Helmadler für das Kontingent eingeführt.
Das vorliegende Emblem wurde aber nach 1867 noch von der "Fürstlich Schwarzburg-Rudolstadt'schen Gendarmerie" bis 1918 weitergetragen.

467012
850,00
2

Fürstentum Schwarzburg-Rudolstadt Hutband für einen Kutscher der fürstlichen Kutsche

Um 1900. Silbergespinst mit schwarzen Durchzügen am Rand und neun mehrfarbig aufgestickten Wappenadlern. Ca. 5 cm breit und 45 cm lang. Das Band wurde um den Hut des Kutschers befestigt, hinten wahrscheinlich mit einer Schleife versehen, diese fehlt bzw. wurde abgeschnitten. Zustand 2.
467011
200,00
2

Preußen Helmadler für die Pickelhaube für Mannschaften der Linien-Infanterie bzw. -Artillerie

Um 1900. Messing. Rückseitig mit zwei Befestigungsschlaufen. Zustand 2+.
467010
150,00
2

Preußen Helmadler für eine Pickelhaube Mannschaften der Linien-Grenadierregimenter

Um 1910. Der Adler vierfach gelocht, rückseitig mit zwei Befestigungsgewinden. Zustand 2.
467004
150,00
2

Württemberg 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant in der Fliegertruppe

Um 1915/16. Silbergespinst mit schwarz-roten Durchzügen, weiße Leinenunterlage, zum Einnähen, aufgelegt die "geflügelten Propeller". Zustand 2.
466967
350,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Schulterklappe feldgrau M17 für einen Feuerwerker

Um 1917/18. Leicht getragen. Zustand 2. Sehr selten!
459031
150,00
3

Preußen Schützenschnur 7. Stufe für Infanterie

Um 1900. Geflochtene Schnur in "Reichsfarben". Komplett mit vergoldeter Auflage mit der Chiffre "♔WII" und 2 anhängenden Eicheln. Leicht getragen, Zustand 2.
444993
550,00
3

Preußen Ärmelabzeichen für Fahnenträger Infanterie

Um 1900. Handgestickt auf dunkelblau. Zustand 2.
415258
450,00
2

Preußen Einzel Epaulette für einen Leutnant m Kaiser Alexander Garde-Grenadier-Regiment Nr. 1

Standort Berlin, um 1910. Ausführung mit extra großen und schweren Auflagen. Die Tuchunterlage mit einem Mottenloch. Zustand 2.
410846
350,00
2
90,00
2

Preußen Post Paar Epauletten für einen Oberpostkommissar

Um 1860/70. Goldene Felder, goldene Litzen, gestickte goldene Monde, gesticktes Beamtenwappen, schwarze Tuchunterlage. Die Tuchunterlage mit Mottenlöchern. Zustand 2.
398669
550,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Leutnant im Infanterie-Regiment "von Horn" (3. Rheinisches) Nr. 29

Standort Trier, um 1870/80. Große Ausführung mit "goldenen" Monden mit steilen Kanten, blauer Tuchunterlage, rotem Futter, große aufgelegte Einheitsnummern "29". Leicht getragen, kleine Mottenlöchlein. Zustand 2.
397317
380,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Hauptmann im Lauenburgischen Jäger-Bataillon Nr. 9

Standort Ratzeburg, um 1870. Große Ausführung, mit "goldenen" Monden. Drei Mottenlöchlein im Futter. Zustand 2.
397313
450,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Oberarzt

Um 1910. Dunkelblaue Samtunterlage. Zustand 2.
367740
150,00
6

Mecklenburg-Schwerin Einzel Schulterstück für einen Generalmajor

um 1900. Große schwere Ausführung für den Mantel oder Überrock. Gold/silbernes Generalsgeflecht mit rot/blau/gelben Durchzügen, auf roter Tuchunterlage, mit Schlaufe. Leicht getragen, Zustand 2. Sehr selten.
338941
750,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 235

Um 1915. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1915 aufgestellt. 
336580
120,00

Weimarer Republik Silberne "Königskette" für den Schützenkönig der "Schützenvereinigung ehem. Jäger zu Berlin 1889"

Fertigung von 1929. Die Kette aus 21 unterschiedlich großen Silbergeldstücken aus der Zeit des Kaiserreichs gefertigt, die echt silbernen Glieder als Eichenlaub ausgefertigt, die unteren 4 Glieder jeweils mit Tierzähnen verziert, der Verschluss funktionsfähig, die Zunge mit Silbergehalt "800" markiert, der unterste Teil der Kette als Spruchband ausgebildet mit der Inschrift "Schützenvereinigung ehem. Jäger zu Berlin 1889", darunter vergoldetes Abzeichen in Form des Kaiserschießpreises für die Jägertruppe, das Spruchband und Abzeichen mit Silbergehaltsmarke "800". Die Rückseite von drei Münzen glatt poliert, darin eingraviert die Namen der Schützenkönige von 1929 bis 1938. Im original Etui. Zustand 2.
Ein seltenes Unikat.

In Berlin, bzw. Potsdam waren das zum Garde-Korps gehörende Garde-Schützen- und Garde-Jäger-Bataillon stationiert.
334949
4.500,00
2

Preußen Helmadler für die Pickelhaube für Offiziere im Grenadier-Regiment Kronprinz (1. Ostpreußisches) Nr. 1

Standort Königsberg, um 1913. Der große Grenadieradler mit aufgelegtem Bandeau "1655", rückseitig fehlen die 2 Befestigungsschrauben. Zustand 2. Sehr selten.
297368
1.000,00
3

Bayern Paar Epauletten für einen Generalleutnant

um 1890. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, silberne Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Deutlich getragen, Zustand 2.
257236
1.200,00
4

Preußen Paar Kavalleriestiefel für Mannschaften.

Kammerstücke, um 1910. Schwere Stiefel aus schwerem Leder, Sohlenlänge ca. 30 cm. Viel getragen, Zustand 2-3.
Die Stiefel wurden getragen von den Mannschaften und Unteroffizieren aller preußischen Kavallerie-Regimenter sowie alle anderen berittenen Einheiten, wie Feld-Artillerie etc. Nur selten zu finden.
250251
650,00
2
232990
40,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Zahlmeisterapplikanten

, für das blaue Hemd, rückseitig mit Stoffabdeckung, diese mit Druckknöpfen. Getragen ,Zustand 2
167885
85,00
2

Weimarer Republik Mützenband für Kinderuniform "Ocean Flug"

farbig gewebte Ausführung, um 1925, 50 cm lang, selten. Zustand 2
163852
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "2. Halbflottille 2." in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, neuwertig, 114 cm lang. Zustand 2
135402
25,00
2

Preußen Schützenschnur 1. Stufe für Artillerie

Um 1900. Geflochtene Schnur mit einer anhängenden Metallgranate. Getragen, Zustand 2.
466191
120,00
3

Königreich Bayern Paraderabatte für den «Chevauleger Stamm» im 4. Chevaulegers-Regiment König 

Standort Augsburg, um 1900. Die Paraderabatte aus ponceau-rotem Tuch mit dunkelblauer Tuchunterlage, auf der linken Brust mit zwei Schleifen für Orden/Auszeichnungen. Innen mit Trägeretikett «Chevauleger Stamm IV. Chevau-leger-Reg. 2. Esk.». Sehr schön erhalten. Zustand 2.
465589
350,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Stabsveterinär

Um 1910. Silbergeflecht mit blauen Durchzügen auf karmesinroten Tuchunterlagen mit Schlaufen, aufgelegt je zwei goldene Rangsterne und die "Schlange". Zustand 2.
455341
150,00

Preußen Paar Epauletten für einen hohen Staatsbeamten

Um 1890. Große Epauletten mit silbernen fein geriffelten Feldern, silbernen Monden und beweglichen Kantillen, im Zentrum aufgelegt das handgestickte preußische Staatswappen, dunkelblau/schwarze Tuchunterlagen. Im originalen Karton, gestempelt «D.R.G.M. No. 526402.». Zustand 2.
454927
550,00
2
450608
180,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen feldgrau für Mannschaften im Infanterie-Regiment Nr. 188

Um 1917. Feldgrauer Stoff mit in rot aufgestickter Regimentsnummer "188", zum Einnähen. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1915 bei Laôn vom IV. Reserve Korps aufgestellt.

442503
250,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Obermaschinistenmaat

Ausführung für die blaue Bluse. Handgestickt, getragen, Zustand 2.
437341
150,00
2

Württemberg 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen feldgrau für die Ulanka Mannschaften im Ulanen-Regiment König Wilhelm I. (2. Württ.) Nr. 20

Friedensstandort Ludwigsburg. Um 1916. Rotes Tuch mit gelben Vorstößen und in gelb aufgestickter Regimentschiffre "WI", feldgraue Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Sehr selten!
427395
420,00
3

Württemberg 1. Weltkrieg Zeltbahn Model 1892 für Soldaten im XIII. Armeekorps

Um 1915/16. Leinen, mit Zink-Ösen und -Knöpfen. Maße ca. 157 x 149 cm. Gestempelt "BA XIII S". Fleckig, Zustand 2.
419026
250,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Infanterie-Regiment Nr. 190

Um 1916. Mit Schlaufen Zustand 2.

Das Regiment wurde Mitte 1915 vom VII. Armeekorps aufgestellt. 


418705
120,00
2

Preußen Einzel Epaulette für einen Assistenzarzt

Um 1900. Die Tuchunterlage fleckig. Zustand 2-.
415621
170,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Rossarzt

Um 1870. Schwarze Tuchfelder, goldene Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde, metallenes Beamtenwappen, dunkelblaue Tuchunterlagen. Zustand 2.
414786
450,00
3

Preußen - Paar Epauletten für einen Assistenzarzt

Große Ausführung um 1890. Zustand 2.




406449
350,00
2

Preußen Paar Schulterklappen für Mannschaften im Thüringischen Ulanen-Regiment Nr. 6

Standort Hanau, um 1910. Ausführung für den Mantel, mit gekrönten Namenszügen "CR IX". Zustand 2.
403896
250,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Oberleutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 268

Um 1916. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1916 aufgestellt.
365500
50,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Major im 8. Westpreußischen Infanterie-Regiment Nr. 175

Standort Forbach/Straßburg, um 1910. Schwere Ausführung. Gelbe Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.
337968
250,00
2

Kaiserliche Marine große Knöpfe für Mannschaften seemännisches Personal

um 1910. Ausführung 25 mm "Extra Fein" für den Kollani. Zustand 2.
Je Stück EUR 20,--
323804
20,00
6

Deutsches Reich Schützenschnur 1. Stufe (Kaiserabzeichen) für die beste Schieß-Kompanie der Regimenter, deren Chef der Kaiser war.

Kammerstück um 1900. Gelbe geflochtene Wollschnur, mit anhängender vergoldeter Kaiserkrone über Schwert und Zepter. Nur leicht getragen, in gutem Zustand.
Die Schnur wurde nicht nur in preußischen Regimentern, sondern auch bei den bayerischen, sächsischen und württembergischen Regimentern getragen, bei denen der Chef der Kaiser Wilhelm II. war.
319207
1.100,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen Mannschaft feldgrau für den Train 103. Division

um 1915. Kornblumenblaue Schulterklappen, die Unterlage in feldgrau. Ungetragen. Zustand 1a.

Im Frühjahr und Sommer 1915 wurden eine Reihe neuer Divisionen aufgestellt. Die dazugehörigen Train-Einheiten trugen auf den Schulterklappen die Divisionsnummer. Die 103. Division wurde am 9.5.1915 aufgestellt und war an der Ost- wie auch Westfront aktiv. Von diesen Schulterklappen wurde ein kleiner Restbestand in einem alten Depot in Metz gefunden.
311464
120,00
7

Preußen Kartuschkasten für Offiziere im Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr. 2

Standort Pasewalk, um 1910. Eleganter Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit vergoldeten Auflagen: preußischer Adler über Trophäen, seitlich 2 flammende Granaten. Nur minimal getragen, in besonders schönem Zustand. Rückseitig mit Papiervignette "Kronprinzen".
Sehr wahrscheinlich aus dem persönlichen Besitz des Deutschen Kronprinzen Wilhelm v. Preußen.
248899
2.500,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Einjährig Freiwilligen .

Aus Wolle, getragen, aber in guter Erhaltung. Zustand 2
215437
60,00
2

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
171642
40,00
1

Kaiserl. Marine Mützenband "Schiffsartillerie-Schule"

getragen, Schrift leicht verblasst. Zustand 2
146433
25,00
1

Reichsmarine Mützenband "Tender Hela"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
19237
35,00
3

Königreich Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, mit beiden Schließen. Verstellbar, Umfang bis ca. 98 cm. Zustand 2
458474
200,00
2
180,00

Preußen Paar Epauletten für einen Oberst im Infanterie-Regiment Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfälisches) Nr. 57

Standort Wesel, um 1900. Die Tuchunterlagen mit unauffälligen Reparaturen. In der Schachtel. Zustand 2.
411907
750,00
2

Preußen - Paar Epauletten für einen Beamten

Um 1910. Kleine Ausführung mit goldenen fein gerillten Feldern, goldene Monde, goldene Litzen mit schwarzen Durchzügen,silberne Rangsterne, goldenes Beamten-Wappen, karmesinrote Tuchunterlagen. Zustand 2. 
387474
350,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 257

Um 1915. Weiße Tuchunterlage. Getragen. Zustand 2-.

Das Regiment wurde Ende 1914 aufgestellt.
343864
100,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Leutnant im Infanterie-Regiment Graf Bose (1. Thüringisches) Nr. 31

Standort Altona (bei Hamburg), um 1910. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.
340234
45,00
2
50,00
2

Kaiserliche Marine Mützenband Nordseevorpostenflottille

117 cm lang, gewebte Ausführung, Zustand 2-
337041
80,00
7

Preußen Helmadler für eine Pickelhaube Mannschaften der Garde Füsiliere .

um 1900. Neusilber, rückseitig mit zwei Befestigungsbügel, Zustand 2 .
325213
380,00
2

Preußen Bandeau für Mannschaftspelzmütze Husaren feldgrau

um 1915. Bandeau aus Eisenblech feldgrau, die Vorderseite Gold lackiert, rückseitig 3 Befestigungslaschen, Zustand 2. Selten.
323890
250,00
2

Preußen Kragen mit Kragenspiegel für Mannschaften im Garde-Grenadier-Regiment Nr. 4

um 1910. Roter Kragen mit dunkelblauen Vorstößen, die Kragenspiegel mit weißen Gardelitzen. Leicht getragen, Zustand 2.
Der Kragen wurde auch in anderen Regimentern getragen, z.B. Grenadier-Regt. Nr. 109, Nr.123 etc.
310990
150,00
2
50,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Einjährig Freiwilligen .

Aus Baumwolle, getragen, aber in guter Erhaltung. Zustand 2
279582
50,00
2

Königreich Preußen 1. Weltkrieg Ringkragen für Offiziere Feldgendarmerie

um 1914. Vernickelter Ringkragen mit aufgelegtem preußischen Adler, feuervergoldet mit durchbrochener Krone. Rückseitig mit dunkelgrüner Tuchabdeckung. Ohne Kette. Leicht getragen in gutem Zustand, sehr selten.
279496
1.200,00
2

Weimarer Republik Weimarer Republik Scharnhorstbund Ärmelabzeichen

, gewebte Ausführung, Variante mit tiefsitzender Krone, leicht getragen, aber gut erhalten. Zustand 2
269006
55,00
1

Reichsmarine Mützenband "Torpedoboot Iltis"

neuwertig, original verpackt, Metallfaden gewebt. Zustand 1
203401
50,00
4

Preußen 1. Weltkrieg feldgrau Bandeau für Mannschaftspelzmütze Husaren 

um 1915. Bandeau aus Eisenblech feldgrau, rückseitig fehlt 1 Befestigungslasche, Zustand 2. Selten.
59108
325,00
1

Reichsmarine Mützenband "Artillerieschulboot Fuchs"

Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
33805
40,00
4

Preußen Einzel Schulterstück für einen Generalleutnant

Große Ausführung um 1890. Generalsgeflecht auf roter Tuchunterlage, mit Schlaufe. Nur leicht getragen. Zustand 2.
465824
350,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Oberleutnant im Colbergeschen Grenadier-Regiment Graf Gneisenau (2. Pommersches) Nr. 9

Standort Stargard in Pommern, um 1910. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.
339734
75,00
2

Hessen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im 5. Großherzoglich-Hessischen Infanterie-Regiment Nr. 168

Standort Offenbach, Butzbach und Friedberg, um 1910. Ausführung zum einnähen. Getragen, Zustand 2.
336223
200,00
7

Preußen Säbeltasche für Mannschaften im Husaren-Regiment „von Zieten“ aus der Zeit Friedrich des Großen

Um 1760/70. Roter Stoff auf Leinen mit weißer Borte und der großen gekrönten Chiffre «FR», auf dem Leinen mit altem handschriftlichem Trägernamen "Winter" sowie  diverse Stempel des Kasseler Kostümfundus aus der Zeit um 1900. Komplett mit den drei originalen Lederriemen, diese teils beschädigt, der Lederbeutel womöglich eine Rekonstruktion aus der Zeit um 1900. Zustand 2.

Der Kasseler Kostümfundus wurde von Kaiser Wilhelm II. gegründet, um die geschichtliche Entwicklung der Preußischen Armee und ihrer Uniformierung zu dokumentieren. Der Kaiser und auch seine Söhne gaben auch diverse einige Uniformen an den Kostümfundus ab.


450471
2.000,00
2
450659
180,00
2

Kaiserliche Marine Mützenband "S.M.S. Schlesien" in Silber.

Schwarze Seide mit aufgewebten Aluminiumfaden für Technische Personal, leicht getragen, gut erhalten. Zustand 2

Länge etwa 94cm
442564
70,00
3

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, mit beiden Schließen. Verstellbar, Umfang bis ca. 103 cm. Zustand 2
411400
200,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Generalmajor

Um 1915. Flaches Gold/silbernes Generalsgeflecht mit schwarzen Durchzügen, auf weißer Tuchunterlage, mit Schlaufe. Leicht getragen. Zustand 2.
410294
350,00
6

Preußen Paar Epauletten für einen Leutnant im Grenadier-Regiment König Friedrich III. (2. Schlesisches) Nr. 11

Standort Breslau, um 1900. Im Karton. Leichte Trage- und Alterungsspuren, ein paar Mottenlöcher. Zustand 2-.


406692
670,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 261

Um 1914. Weiße Tuchunterlage mit Schlaufen, lila Nebenfarbe. Zustand 2.

Das Regiment ist aus den Garde-Feld-Bataillonen hervorgegangen und trug deswegen eine Nebenfarbe wie die Garde-Einheiten. Sehr selten!
402778
240,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Hauptmann im Jäger-Bataillon von Neumann (1. Schlesisches ) Nr. 5

Standort Hirschberg, um 1910. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, Zustand 2.
341733
50,00
5

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

50 mm breite Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, der Verschlußhaken fehlt. Nur leicht getragen, Zustand 2+.
311074
250,00
2
200,00
2

Preußen Einzel Schulterklappe 1. Weltkrieg feldgrau für Mannschaften

um 1918, mit aufgelegter Nr. 555 aus gelber Wolle (Württemberg ?), Zustand 2-.
292291
70,00
2
284008
75,00
2

Kaiserlicher Deutscher Flottenverein, Abzeichen für die Schirmmütze

vergoldet, teils lackiert, auf dunkelblauer Tuchunterlage, Höhe ca. 4,5 cm, Zustand 2
271881
75,00
4

Hessen-Darmstadt Kartuschkasten für Offiziere Feldartillerie

, um 1900. Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder, die Beschläge feuervergoldet mit aufpolierten Kanten, seitlich die Aufhängungen an Löwenköpfen. Leicht getragen in gutem Zustand, sehr selten.
258891
1.200,00
2

Armbinde Stadtbahn Lausen (Leipzig)

Leinenausführung mit gedrucktem Text, getragenes Stück, zum knöpfen, Zustand 2
219200
75,00
1

Mützenband "2. Halbflottille. 2." und "A.1. Schiffsstammdivision der Nordsee . A.1"

deutlich getragen, teilweise mit Einrissen. Zustand 2-
146425
30,00
1

Reichsmarine Mützenband "A.2. Schiffstammdivision der Ostsee. A.2.",

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 134 cm, Zustand 2
38769
20,00
1

Reichsmarine Mützenband "Sperrversuchskommando" in Gold

getragen, gut erhalten, Metallfaden. Zustand 2
31583
25,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Artilleriemechanikersmaat

für das blaue Hemd, handgestickt. Getragen, Zustand 2.
308852
120,00
2

Deutsches Reich Kaiserschießpreis für die Artillerie 1908

Ärmelabzeichen vergoldet, ohne Tuchunterlage, die Vergoldung etwas abgetragen. Zustand 2-



459345
225,00
9

Königreich Sachsen Paar Epauletten für einen Generalmajor zur Disposition

Um 1900. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, vergoldete Monde, starre silberne Kantillen, oben die umlaufende Silberlitze mit 3 grünen Durchzügen für Offiziere z.D. Auf der Unterseite rotes Tuchfutter. Im original Karton, dieser repariert. Zustand 2.


454936
1.500,00
2

Bayern Paar Epauletten für einen Hauptmann im 7. Feldartillerie-Regiment Prinzregent Luitpold

Standort München. Um 1900. Getragen, die Tuchunterlagen mit stärkeren Mottenschäden. Zustand 2-3.
454394
300,00
2

Preußen Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit 2 grauen Durchzügen, Quasten schwarz gefüttert, komplett mit Schließe. Für den Umfang von ca. 82 cm geeignet. Zustand 2.
444880
200,00
3

Königreich Preußen Trommelschere für Musiker der Pionier-Bataillone

Schweres Kammerstück. Messingguss versilbert, an lederner Koppeltrageschlaufe. Zustand 2.

Die Trommelschere wurde auch von allen anderen Regimentern mit "silbernen " Knöpfen getragen, z.B. Dragoner, Ulanen, Husaren, etc.
438389
150,00
2

Preußen Helmadler für die Pickelhaube Mannschaften Garde-Infanterie Regimenter

Kammerstück, um 1910. Großer Gardeadler aus Messingblech mit aufgelegtem Gardestern in Nickel. Rückseitig mit zwei Befestigungsschrauben. Ohne die Muttern. Zustand 2.



426327
350,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Lazarett-Verwaltung Paar Schulterstücke feldgrau für einen Inspektor mit 6 Dienstjahren

Um 1917. Feldgraue Schnüre mit blauen Durchzügen, feldgraue Auflagen, blaue Tuchunterlagen, zum Einnähen. Zustand 2.
423527
160,00
2

Bayern Einzel Epaulette für Mannschaften 1. Ulanen-Regiment Kaiser Wilhelm II., König von Preußen

Standort Bamberg, um 1900. Leichte Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2-.
410765
140,00
2

Fürstentum Waldeck Paradeschärpe für Offiziere

Weißes Gespinst mit schwarz-rot-goldenen Durchzügen, die beiden Troddel mit weißen, schwarzen, roten und goldenen Kantillen. Komplett mit Schließe. Zustand 2.

Das Fürstentum war nominell unabhängig von Preußen, wurde aber praktisch durch Preußen verwaltet. In Arolsen war das III. Bataillon des Infanterie-Regiments von Wittich (3. Kurhessisches) Nr. 83 stationiert. Getragen wurde die Schärpe wohl nur inoffiziell. 

Sehr selten!
401031
650,00
7

Sachsen-Weimar Kartuschkasten für Offiziere der Kavallerie

Um 1860. Der Korpus aus Eisenblech, Einfassungen aus vergoldetem Buntmetall, Deckel und Korpus teils mit schwarzem Leder bezogen, auf dem Deckel versilberter Stern aufgelegt, darauf aufgelegt das vergoldete gekrönte Wappen Sachsen-Weimars mit den Lorbeerzweigen. Seitlich mit Ringen, darunter aufgelegt Verzierung in Form von Eichenlaub. Im Inneren des Deckels Inschrift eingekratzt "Pönisch...", wahrscheinlich Name des Trägers. Zustand 2.

Sehr selten! Sachsen-Weimar stellte für das Bundesheer nur eine kleine Husarenabteilung für Ordonnanz- und Gendarmerieaufgaben, welche ähnlich uniformiert war wie die Zieten-Husaren.
371416
1.850,00
2

Preußen Einzel Schulterstück feldgrau für einen Leutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 100

Um 1917. Rote Tuchunterlage, feldgraue Auflagen. Zustand 2.

Das Regiment wurde 1915 aufgestellt.
365536
70,00
2
340767
40,00
5

Preußen Paar Garde-Sterne des Schwarzen Adler Ordens für die Parade-Decke/Schabracke für Offiziere der Garde-Regimenter

um 1860.  Die Sterne massiv aus Messing versilbert, im Zentrum in Metallfaden handgestickt mit der Umschrift "Suum Cuique", rückseitig mit gegenvernähter Stoffscheibe, rückseitig jeweils 4 aufgelötete Befestigungsschlaufen sowie je eine Plakette mit den Nummern "II 33 809" und "II 33:820". Breite ca. 11 cm. Zustand 2.

334730
800,00

Mecklenburg-Schwerin Kartuschkasten für Offiziere der Dragoner Regiment Nr. 17 und 18

um 1890. Großer vernickelter Kartuschkasten mit Messingeinfassungen, im Zentrum die aufgelegte "Sonne" mit dem Mecklenburger Wappen. Seitlich mit Befestigungsringen für das Bandelier. Unten fehlt der Befestigungsdorn für die Lederschlaufe zum schließen. Getragen, in gutem Zustand. Sehr selten.
329179
1.750,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Flug-Mechanikergasten .

Ausführung für das blaue Hemd, handgestickt, ungetragen, rückseitig gestempelt, sehr gut erhalten, selten. Zustand 2+
320786
200,00
4
50,00
2
250,00
2

Weimarer Republik Ärmelabzeichen des Scharnhorstbundes

, gewebte Ausführung, mit hochsitzender Krone, ungetragen. Zustand 2
212957
60,00
2
202232
25,00
1

Mützenband "1. Halbflottille.1." in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, 140 cm lang, getragen. Zustand 2
139707
25,00
1

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für Hoboisten / Hautboisten

Gelbe Wolle, ohne Tuchunterlage, da die Winkel direkt auf die Uniform genäht wurden. Ungetragen in gutem Zustand. Selten.
8203
45,00
2

Deutsches Reich Kaiserschießpreis für die Infanterie 1912

Ärmelabzeichen vergoldet, komplett mit dunkelblauer Tuchunterlage und Rückenplatte. Zustand 2.
458052
300,00
3
442355
450,00
2

Preußen Paar Schulterklappen für Mannschaften im 2. Elsässischen Pionier-Bataillon Nr. 19

Standort Straßburg, um 1900. Rotes Tuch mit in Gelb aufgestickter Einheitsnummer "19", blaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Eine Unterlage mit Mottenschaden. Zustand 2-
423723
180,00
2

Preußen Zoll Einzel Epaulette für einen Obergrenzkontrolleur

Um 1900. Mit Trage- und Alterungsspuren. Zustand 3+.
414135
120,00
2

Preußen Paar Epauletten für einen Stabsarzt

Große Ausführung um 1890. Zustand 2.
406669
400,00
9

Preußen Kartuschkasten Modell 1890 für Mannschaften im Leib-Kürassier-Regiment Großer Kurfürst (Schlesisches) Nr. 1

Standort Breslau. Kammerstück von 1891. Der Kartuschkasten aus schwarzem Lackleder mit schwarz lackierten Seiten aus Eisenblech. Vorne aufgelegt der besondere Trophäenbeschlag aus Messing. Im Deckel Kammerstempel "L.K.I. 189[..] ...". Einer der beiden Patroneneinsätze erhalten. Mit leichten Tragespuren. Zustand 2.
404324
950,00
2

Preußen Adler für die Tschapka eine Offiziers in einem Landwehr-Ulanen-Regiment

Um 1910. "Frostig" versilbert mit aufgelegtem Landwehrkreuz,  ohne Devise, die Gewinde rückseitig fehlen, Zepter beschädigt. Zustand 2-.

Sehr selten! Zur Landwehr-Kavallerie gehörten 8 Landwehr-Ulanen-Regimenter.
403924
150,00
7

Mecklenburg-Schwerin Kartuschkasten für Unteroffiziere der Dragonerregimenter Nr. 17 und 18

Um 1870. Großer Kartuschkasten, ca. 21 cm breit, schwarz lackiertes Leder, auf dem Deckel aufgelegt das Landeswappen Mecklenburgs-Schwerins, vergoldeter Messingstern mit darauf aufgelegtem neusilbernen Wappen, das Kreuzchen an der Krone abgebrochen. Das Leder etwas etwas narbig. Insgesamt schön erhalten. Zustand 2.
371424
950,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Major im Infanterie-Regiment Freiherr von Sparr (3. Westfälisches) Nr. 16

Standort Köln, um 1900. Schwere Ausführung. Blaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, ein Mottenloch. Zustand 2.

Die Schulterstücke konnten so auch in der Lothringischen Train-Abteilung Nr. 16 getragen worden sein.
338332
250,00
2

Preußen feldgrauer Helmadler für eine Pickelhaube Mannschaften der Garde-Ulanen-Regimenter

Um 1916. Eisen lackiert. Rückseitig mit 2 Ösen, der Gardestern fehlt, sonst Zustand 2 .
331203
200,00
3

Bayern Bandolier mit Trauerflor für Offiziere im 1. Schweren Reiter Regiment aus dem Besitz Freiherr Kress von Kressenstein

München, um 1902. Bandolier mit Silbergespinst, versilberte Beschläge, rote Tuchunterlage. Über dem Bandolier vernähter schwarzer Trauerflor anlässlich des Todes des Prinzregenten Luitpold 1912. Leicht getragen, Zustand 2+. 
305577
450,00
3

Preußen Einzel Epaulette für einen Oberapotheker

im Range eines Oberleutnants, um 1910. Getragen, Zustand 2.
260682
125,00
7

Mecklenburg-Strelitz großer Kartuschkasten für Mannschaften Feldartillerie-Regiment Nr. 24, III. Batterie

Schweres Kammerstück, um 1850. Schwarzes Leder mit aufgelegtem Stern und Wappen von Mecklenburg-Strelitz, innen fehlt die Einteilung für die Patronen. Komplett mit allen Schlaufen. Leicht getragen, Zustand 2. Sehr selten.
229516
1.100,00
1

Reichsmarine Mützenband "2. Halbflottille 2." in Gold

neuwertig mit teilweise original Verpackungspapier, 114 cm lang. Zustand 1 - 2
135405
25,00
1

Reichsmarine Mützenband " M. L. Reichswehrministerium M. L."

Metallfaden, leicht getragen, Länge: 118 cm, Zustand 2+
109203
120,00
1
84271
35,00
2

Preußen Beschlag für Zaumzeug der Königlichen Kutsche

um 1860. Aus Messingblech hohlgeprägt, die Rückseite verzinnt. Höhe 9 cm. In gutem Zustand.
77626
150,00
5

Preußen Säbelkoppel für Mannschaften und Unteroffiziere Kavallerie, Artillerie und Train

Um 1910. Geweißtes Leder mit Messingbeschlägen. Länge des Gürtels 113 cm. Die Gegenschließe fehlt (!). Sonst Zustand 2.
464189
180,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterklappen feldgrau für die Bluse Mannschaften im Infanterie-Regiment von Horn (3. Rheinisches) Nr. 29

Friedensstandort Trier, um 1917. Feldgrauer Stoff mit weißen Vorstößen und rot aufgestickter Regimentsnummer "29", zum Einnähen. Das eine Stück leicht größer. Zustand 2.
427349
250,00
2

Preußen Schärpe für Regiments- bzw. Flügel- Adjutanten

um 1900. Besonders breite (6,7 cm), silberne Schärpe mit 2 schwarzen Durchzügen, die Quasten mit schwarz/silbernen Fransen. Komplett gebunden, wurde schräg über der Schulter getragen. Zustand 2.

401030
400,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Hauptmann im Infanterie-Regiment Herzog Ferdinand von Braunschweig (8. Westfälisches) Nr. 57

Standort Wesel, um 1910. Blaue Tuchunterlage, mit größeren Mottenschäden. Zustand 2-.
339235
100,00

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Feldartillerie

Um 1900. Großer Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder, der Verschlussknopf fehlt. Dazu das Bandolier, Goldtresse mit 3 blauen Durchzügen und vergoldeten Beschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen, Zustand 2.
319562
1.100,00
2

Preußen Paar Epauletten für den Zeugoffizier Pioniere

Im Range eines Hauptmanns. Um 1900. Kleine Ausführung mit schwarzen Samtfeldern, steilkantigen Messing-Monden und roter Tuchunterlage. Aufgelegt die beiden goldenen Rangsterne. Zustand 2.

Sehr selten!
458290
450,00
3

Preußen Einzel Epaulette für einen Rittmeister im Westfälischen Dragoner-Regiment Nr. 7

Standort Saarbrücken, um 1900. Große Ausführung. Getragen. Zustand 2-
450657
170,00
4

Kaiserliche Marine Paar Epauletten für einen Intendantur- und Baurat

im Rang eines Korvettenkapitäns. Um 1900. Große Epauletten mit Feldern aus schwarzem Samt, goldene Beamtenauflagen (zwei unterschiedliche Ausführungen (!)), silberne Monde, silberne Litzen, große silberne Kantillen, auf der Unterseite schwarzes Samtfutter. Zustand 2.
442460
1.400,00
2
120,00
4
414136
450,00
2

Königreich Preußen Ringkragen für Fahnenträger

Um 1900. Vergoldeter Messing-Ringkragen, die Vergoldung großteils verputzt. Als Auflage die Königs-Krone mit gekreuzten Fahnen und der Chiffre "WR" aufgeklammert, das Kreuz an der Krone abgebrochen, rechts ein Teil der Chiffre mit einem Teil der linken Fahnenstange abgebrochen, das "R" fehlt!, teils Klebespuren erkennbar. In den Ecken die neusilbernen Granaten. Rückseitig fehlt ein Großteil der Schrauben und Gewinde. Der übliche Tragehaken fehlt. Ohne die Tuchunterlage. Die Kette erneuert. Zustand 4-.



412390
350,00
2

Bayern 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke feldgrau für einen Leutnant im 1. Reserve-Infanterie-Regiment

Um 1916. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen, Auflagen Eisen feldgrau getönt. Leicht unpaarig. Zustand 2.
366034
120,00
2

Bayern Bruststern zur Supraweste der Leibgarde der Hartschiere

Großer Metallfaden handgestickter Bruststern, im Zentrum rotes Samtfeld mit Wahlspruch. Durchmesser 29 cm. Rückseitig mit 4 Befestigungslaschen. Getragenes Stück mit Altersspuren, Zustand 2. Sehr selten.
325854
1.450,00
2

Hessen Helmemblem für die feldgraue Pickelhaube für Mannschaften

Um 1915 Eisen, feldgrau lackiert. Getragen, rückseitig mit beiden Befestigungslaschen. Zustand 2 .
297344
400,00
4

Königreich Preußen Ringkragen für Offiziere der Stabswachen.

Vernickelter Ringkragen mit aufgelegten Trophäen, im Zentrum blau emailliert mit Chiffre "W II". Komplett an Tragekette. Rückseitig mit Hersteller "C.E. Juncker Berlin", mit eingravierter Inventarmummer "115". Getragen in gutem Zustand, sehr selten.
242540
2.600,00
2

Reichsmarine Mützenband "A.2. Schiffsstammdivision der Ostsee A.2."

Metallfaden-gewebte Ausführung, 116 cm lang, getragen, Zustand 2
139710
20,00
2

Preußen Beschlag für die Offiziers Pelzmütze im Husaren Regiment Nr. 7

Getragenes Stück, die oberen Splinte fehlen, das Stück war vermutlich auf einer Schautafel aufgenagelt (Loch unter der Krone), gedunkelt. Zustand 2-

Höhe 80mm
77624
300,00
2

Preußen Kokarde für den Steigerhut, bzw. Zylinder von Kutschern, Postbeamten, etc.

lackierte Ausführung, rückseitig mit Trageschlaufe. Zustand 2.
54816
65,00
1

Reichsmarine Mützenband "A.2. Schiffstammdivision der Nordsee. A.2."

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 120 cm, Zustand 2+
38774
20,00
1

Reichsmarine Mützenband "II.A. Schiffsstammdivision der Ostsee. II. A."

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 119 cm, Zustand 2.
31409
20,00
2

Bayern Helmemblem für die Pickelhaube Offiziere

Kleine Ausführung ab 1914. Buntmetall vergoldet mit aufpolierten Kanten und durchbrochen gearbeiteter Krone. Rückseitig mit zwei aufgelöteten Schrauben. Durchmesser ca. 11.4 cm. Zustand 2.
458087
200,00
2
60,00
4

Preußen Hutschachtel des Fahnenjunkers "Thümmel" im Cleveschen Feldartillerie-Regiment Nr. 43

Standort Wesel, um 1900. Hartkarton, Durchmesser ca. 23,5 cm, Höhe ca. 8 cm. Etwas bestoßen, Zustand 2-.
419055
100,00
2

Preußen Militär-Intendantur Paar Epauletten für einen Sekretär

Um 1910. Silberne Felder, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, silberne Monde, goldene Rangsterne und Beamtenwappen, dunkelblaue Samtunterlage. Zustand 2+.
414613
450,00
3

Oldenburg Helmadler für die Pickelhaube Mannschaften im Infanterie-Regiment Nr. 91

Um 1910. Messingadler, Höhe ca. 10 cm, Spruchband "Mit Gott für Koenig und Vaterland", mit zwei Bohrungen für den Oldenburger Stern, der Stern selber fehlt (!). Rückseitig ohne die Befestigungsschrauben. Zustand 2.
412262
150,00
3

Preußen Paar Schulterstücke für einen Assistenz-Arzt

Um 1914. Dunkelblaue Samtunterlage mit Schlaufen, silberne Plattschnüre, schwarzer Durchzug. Zustand 2.
399576
140,00
3
90,00
2
120,00
2

Weimarer Republik Mützenband für Kinderuniform "Jagdgeschwader"

farbig gewebte Ausführung, um 1925, 116 cm lang, selten. Zustand 2
337038
45,00
2

Kaiserliche Marine Schirmmützenabzeichen für Offiziere

um 1910. Metallfaden handgestickte Ausführung, Kaiserkrone über Eichenlaubkranz mit Reichskokarde. Leicht getragen, Zustand 2.
316600
350,00
4

Königreich Preußen Ringkragen für Stabswachen

Ausführung für Mannschaften, um 1914. Ringkragen aus Blech mit aufgelegten Trophäen, im Zentrum farbig bemalt mit Chiffre "W II". Komplett an Tragekette. Es handelt sich um einen Dachbodenfund, flugrostig, im ungereinigten Originalzustand, direkt aus einem Privathaushalt. Zustand 3.
241058
950,00
1

Reichsmarine Mützenband "Torpedoboot Jaguar"

Metallfaden-gewebte Ausführung, neuwertig, ungetragen. Zustand 1
204439
60,00
2
202226
25,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Feuerwerksmaat

Um 1910. Gelbe Stickerei auf blauem Tuch. Für das blaue Hemd. Zustand 2.
462543
90,00
6

Deutsches Reich 1. Weltkrieg Paar Ledergamaschen für einen Offizier

Um 1917. Die Gamaschen aus Leder gefertigt und außen schwarz lackiert, innen gestempelt «42». Die Schließen funktionstüchtig. Zustand 2.

Die Gamaschen stammen aus Münster wo sich der Heimatstandort des Kürassier-Regiments von Driesen (westfälisches) Nr. 4 befand. Noch heute tauchen in Münster immer wieder Stücke aus diesem Regiment auf.
455109
300,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Obermaschinistenmaat

Ausführung für die blaue Bluse. Handgestickt, getragen, Zustand 2.
459470
150,00
2

Reichswehr Preußen Trommelschere für Regimentsmusiker

Bronzeguss, der preußische Adler ohne Krone. Getragen, ohne den Bügel mit der Lederschlaufe. Zustand 2.
458308
30,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück feldgrau für einen Leutnant im 2. Garde-Feldartillerie-Regiment

Heimatstandort Potsdam, um 1917. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen, "vereinfachte" Auflage. Die Tuchunterlage mit leichten Mottenschäden. Zustand 2.
454448
120,00
2

Kaiserliche Marine Mützenband "4.II. Werft=Division. II.4."

Um 1910. Schwarze Seide mit aufgewebten silbernem Metallfaden. Länge 103 cm. Rückseitig an den Enden mit Kleberesten. Zustand 2.
438617
55,00
2

Kaiserliche Marine Schirmmützenabzeichen für Offiziere

um 1910. Metallfaden handgestickte Ausführung, Kaiserkrone über Eichenlaubkranz mit Reichskokarde. Getragen, Zustand 2.
435525
350,00
2

Hessen-Darmstadt Helmemblem für die Pickelhaube Mannschaften in der 9. Kompanie im Infanterie-Leibregiment Großherzogin (2. Großherzogl. Hess.) Nr. 117

Um 1910. Rückseitig mit einem von zwei Gewinden. Mittig im Eichenlaub und am vorderen Bein Bohrung für die besondere Auflage für die 9. Kompanie des Regiments, die Auflage selbst fehlt (!). Zustand 2.



431000
250,00
2
75,00
2

Preußen Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Westfälischen Dragoner-Regiment Nr. 7

Standort Saarbrücken, um 1910. Rosarote Tuchunterlage, zum Einnähen. Getragen, Zustand 2.

Selten.
339077
200,00
6

Sachsen Paar Epauletten für einen Oberst z.D. im 5. Infanterie-Regiment Kronprinz Nr. 104

Standort Chemnitz, um 1910. Große Ausführung mit vergoldeten Auflagen, die umlaufende Litze mit grünem Mittelstreifen für Offiziere zur Disposition. Zustand 2. Selten.
218262
1.250,00
3

Preußen Säbeltasche für Mannschaften im Husaren Regiment Nr. 7

Kammerstück, um 1900. Ausführung aus schwarzem Lackleder mit neusilberner Auflage, innen mit schönem Kammerstempel "H R 7 - 4 E". Oben fehlen 2 Ringe für die Lederhänger. Getragenes Stück in gutem Zustand.
72042
600,00
1

Reichsmarine Mützenband "XI. Halbflottille. XI." in Gold

Metallfaden-gewebte Ausführung, Länge: 134 cm, Zustand 1, ungetragen, noch in der original Papierverpackung !
37225
35,00
2

Preußen Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 2. Rheinischen Husaren-Regiment Nr. 9

Heimatstandort Paderborn/Neuhaus, um 1914. Hellblaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Das Stück konnte so auch in der Schleswig-Holsteinischen Train-Abteilung Nr. 9 getragen werden.
435521
70,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke Feldgrau für einen Leutnant im Feldartillerie-Regiment Nr. 209

Um 1916/17. Feldgraue Metallauflagen, dunkelrote Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.



333884
120,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Einjährig Freiwilligen .

Aus Wolle, getragen, aber in guter Erhaltung. Zustand 2
279585
55,00
4

Preußen Schießschnur 1. Stufe für Artillerie

Um 1900. Geflochtene Schnur mit 1 anhängenden Metallgranate. Getragen, Die Knopfaufhängung repariert. Zustand 2.
443749
80,00
2

Baden Lanzenflagge für Unteroffiziere der Dragoner-Regimenter

Kammerstück, um 1910. Weißes Leinentuch mit beidseitig bedrucktem Badischen Greif, ohne Kammerstempel. Gebrauchtes Stück, Zustand 2-3.
216873
450,00
2

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille. 3." in Gold

ungetragen, sehr gut erhalten, Metallfaden gewebt. Zustand 2.
203394
25,00
2
202230
25,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück für einen Hauptmann der Landwehr-Inspektion Dortmund

Um 1915. Vergoldete Rangsterne und Auflage "D", weiße Tuchunterlage mit Schlaufe. Zustand 2.
444130
150,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Flug-Mechanikergasten .

Ausführung für das blaue Hemd, handgestickt, ungetragen, rückseitig gestempelt, sehr gut erhalten, selten. Zustand 2+
311516
200,00
2

Braunschweig Paar Schulterklappen für den dunkelblauen Polrock für Mannschaften im Infanterie-Regiment Nr. 92, 

Standort Braunschweig. Getragen bis 1886. Viel getragen, mit Mottenschäden, Zustand 3. Trotz des Zustands sehr selten.



409416
280,00
2

Preußen Kragen für Offiziere der Feldartillerie Regimenter

um 1910. Hoher eleganter schwarzer Stehkragen mit roten Vorstößen. Leicht getragen, Zustand 2+.
Der Kragen wurde auch in Sachsen, Württemberg, Baden, Bayern etc. getragen.
310992
80,00

Hessen-Darmstadt Paar Epauletten für einen hohen Staatsbeamten, Polizeipräsidenten o.ä.

um 1850. Große schwere Epauletten. Goldene Felder und Monde, mit handgesticktem hessichen Wappen, starre goldene Kantillen, die Unterseite mit roter Tuchunterlage. Komplett im passenden Karton, im Deckel mit schönem Herstelleretikett "Gold- und Silberdrahtfabrik desgleichen Manufactur vin Gespinnsten so wie von allen Posamentier-Artikeln sowohl in achtem als auch plattiertem Gold und Silber, insbesondere zum Behulf des Militairs - H. des Coudres in Hessen.Cassel." . Nur leicht getragen in sehr schönem Zustand.
216254
1.750,00

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

um 1910. Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandelier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen in gutem Zustand.
74224
1.000,00
2

Preußen Zoll Paar Epauletten für einen Hauptzollamtsassistenten

Um 1900. Große Ausführung. Dunkelgrüne Tuchfelder, goldene Litzen mit grünen Durchzügen und goldene Monde, rotes Tuchfutter, aufgelegt metallenes Beamtenwappen. Zustand 2.
397491
450,00
2

Preußen 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke für einen Leutnant im Reserve-Infanterie-Regiment Nr. 202

Um 1915/16. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen. Zustand 2.

Das Regiment wurde Ende 1914 in Berlin aufgestellt.
343824
110,00
2

Königreich Bayern Paar Sergeantenknöpfe in Gold

Um 1900. Vergoldet, Durchmesser 3.05 cm. Ungetragen, auf dem original Verkaufs-Karton. Zustand 2++.
450306
150,00
2

Preußen Bandeau für Offiziere Pelzmütze Husaren

um 1910. Bandeau in Messing geprägt und vergoldet. Rückseitig 2 Befestigungssplinte, Zustand 2.

Passend zu den Regimentern 4, 6, 9, 10.
299664
350,00
2

Reichsmarine Mützenband "4. Halbflottille. 4."

Metallfaden gewebt, gut erhalten. Zustand 2
202800
25,00
2

Kaiserliche Marine Ärmelabzeichen für einen Maschinistenmaat

gestickte Ausführung für die blaue Bluse. Getragen.
308853
60,00
1

Reichsmarine Mützenband "3. Halbflottille. 3." in Gold

ungetragen, sehr gut erhalten, Metallfaden gewebt. Zustand 1- 2
203390
25,00
2

Reichsmarine Mützenband "Flottentender Jagd"

Metallfaden-gewebte Ausführung. Ungetragen, im original Verpackungspapier. Zustand 1a !
19262
45,00

Königreich Sachsen Generalsgeflecht mit Fangschnur für einen Generalmajor

Um 1900. Schweres goldenes Schultergeflecht, mit dunkelblauer/schwarzer Unterlage und zwei Haken. Die Fangschnur mit Pfeifen und beweglichen Kronen. Im originalen Karton mit Etikett «C.A. Westmann Königl. Sächs. Hof-Lieferant Dresden ...». Sehr schön erhalten. Fast ungetragen, Zustand 2+.

Das Generalsgeflecht wurde auch von Generalen aus Preußen, Württemberg, Mecklenburg und Hessen getragen.




455080
2.200,00
4

1. Weltkrieg Armbinde für Kriegsgefangene "Arb-Komp 79"

um 1916. Gedruckte Ausführung. Getragen, Zustand 2.
294264
165,00
2
160,00