Награды немецкой империи 1871 - 1918

все артикли 68
последнии 4 недели 31
последнии две недели 8
последняя неделя 7
6

Erinnerungsabzeichen für Marine-Flugzeugführer, 1915.

Fertigung um 1925. Sehr schöne Fertigung mit einer varianten Darstellung, der Adler nach links blickend jedoch ohne Markierung. Buntmetall feuervergoldet mit aufpolierten Kanten. Rückseitig an kleinem Nadelscharnier mit breiter Nadel. Leicht getragen, Zustand 2.
341412
1.300,00
6

Deutsches Reich Abzeichen für Flugzeugführer

Fertigung der Fa. B.H Mayer aus Pforzheim aus den 1930er Jahren. Buntmetall hohl verbödet und versilbert, die Kanten poliert, rückseitig Tragenadel, Zustand 2
263819
850,00
3

Abzeichen für Beobachtungsoffiziere aus Flugzeugen - Luxusanfertigung !

Es handelt sich hierbei um eine extravagante Sonderanfertigung der Fa. "C.E. Juncker Berlin". Silber, hohl verbödet, rückseitig an Strahlenplatte, ohne Herstellerbezeichnung. Das Abzeichen wurde nach der Fertigstellung per Hand komplett ausgesägt und durchbrochen gearbeitet: die Krone, die umlaufende Lorbeer/Eichenlaubkranz mit der Schleife sowie die Strahlenplatte hinter dem emaillierten Feld ! Getragenes Stück, rückseitig an breiter Nadel. In gutem Zustand, mit sehr schöner Patina.
Ein ganz außergewöhnliches Stück, mit Sicherheit von einem extravaganten Offizier getragen. Ein Unikat !
234884
2.500,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, ohne Trageband. Zustand 2-.
166621
40,00
2

1. Weltkrieg Spendenmedaille "Altgummi Sammlung 1916"

Eisen lackiert, Durchmesser 30 mm, Rückseite Aufschrift "Das Allermindeste Müsst ihr entdecken Auf das geschwindeste in allen Ecken" Goethe, Zustand 2
272221
30,00
4

Ehrenzeichen des Kaiserlichen Aero- und Modellflieger Vereins

Großes Steckabzeichen, in der Darstellung ähnlich der kaiserlichen Fliegerabzeichen, jedoch nicht so aufwendig gefertigt. Buntmetall vergoldet, im Zentrum schwarz emaillierter geflügelter Propeller. Rückseitig an runder Nadel. Getragen in gutem Zustand.
258395
850,00
2

Deutsches Reich Bronzene Verdienstmedaille um das Militär-Brieftaubenwesen,

nichttragbare Ausführung, 40 mm, Stempelschneider: "E. Weigand F.", Zustand 2
225356
175,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, am Band mit Tragenadel, Zustand 2
Die Nationalflugspende war eine nationale Geldsammelaktion, iniziiert von Prinz Heinrich v. Preussen, um die Entwicklung der deutschen Flugzeugindustrie voranzutreiben.
222106
45,00
2

1. Weltkrieg - " Marine Opfertag "

, Blechabzeichen, an langer Nadel, Zustand 2.
272227
35,00
6

Deutsches Reich ,Deutscher Fechtverein. Großes Ehrenkreuz des Bezirksvorstand für den Vorsitzenden und Fechtvater Nadermann, Berlin 1883

Bronze vergoldetes Kreuz mit rubinroten Kreuzarmen aus Glasfuß, im Zentrum mit Porzellanmedaillon (halber Reichsadler und Berliner Bär), an deutscher Kaiserkrone mit gekreuzten Schwertern, an langer vergoldeter Tragekette. Die rückseitigen Kreuzarme mit feiner Verleihungsgravur "Der Verband u. die Bez. Vorstände des Verb. Berlin ihrem allverehrten Fechtvater Nadermann", das Medaillon mit Datum" 12/7.83.". , komplett im großen Originaletui. Nur leicht getragen in wunderschönem Zustand. Ein Unikat!
Siehe IMM 21/2002 Seite 39/40.
106116
2.000,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall hohlgeprägt, versilbert. Zustand 3.
466288
70,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall hohlgeprägt, versilbert. Zustand 3.
466287
70,00
2
466263
30,00
2

1. Weltkrieg Verwundetenabzeichen 1918 in Schwarz 

Eisen, geschwärzt. Zustand 2- .

466250
25,00
3

1. Weltkrieg Verwundetenabzeichen 1918 in Gold in Luxusausführung

Buntmetall hohlgeprägt und vergoldet, rückseitig an Schraubscheibe. Leicht getragen, Zustand 2.

Sehr seltene Variante. 
466112
450,00
2

1. Weltkrieg - Patriotische Medaille Kaiser Wilhelm II. "Helden überall zur See, zu Lande, in der Luft"

Nichttragbare silberne Medaille, 35 mm, Vorderseitig Portrait Kaiser Wilhelm II., rückseitig Ordensverleihung an Soldaten mit Umschrift. Künstlersignatur "Sturm fec.". Zustand 2.
465540
120,00

Militär-Flugzeugbeobachter - C.E. Juncker Berlin

Fertigung aus Silber, hohlgeprägt und verbödet mit Strahlenplatte, rückseitig mit Hersteller "C.E. Juncker Berlin", Halbmond "800" Silber. 
Nur leicht getragen, die original Versilberung noch sehr gut erhalten, allerdings mit leichten Emailleschaden. Im Etui mit Markierung des Herstellers "C.E.Juncker Berlin Alte Jacobstr. 13 Berlin S.W.", 1 Scharnier beschädigt !
465476
3.200,00
8

1. Weltkrieg Ehrenbecher "Dem Sieger im Luftkampf" aus dem Besitz von Leutnant L. Hanstein Jasta 16 mit eingraviertem Abschuss vom 4.9.1917

Ehrenbecher "Dem Sieger im Luftkampf", Ausführung in Eisen versilbert. Der Sockel umlaufend mit geprägter Inschrift "Dem Sieger im Luftkampf". Auf der Unterseite mit Stempel "Chef des Feldflugwesens". Auf der Schauseite mit den kämpfenden Adlern eine sehr schöne Handgravur "4.9.17 - Abschuss eines Spad über Hesssennwald 5. Armee" Der Ehrenbecher mit leichter Patina,die Versilberung noch sehr gut erhalten, in schönem Zustand. Es handelt sich hierbei um den Ehrenbecher von Leutnant L. Hanstein, Jasta 16, der am 4.9.1917 bei Foret de Hesse (= Hessenwald) eine feindliche Spad abschoss. 
Ein Ehrenbecher mit Abschuss Gravur ist nur ganz selten zu finden !

Die Königlich Bayerische Jagdstaffel 16 war ein Teil der Luftstreitkräfte der kaiserlichen deutschen Armee im Ersten Weltkrieg. Die Königlich Bayerische Jagdstaffel 16 wurde aus 2 Vorgängereinheiten gegründet , der bayerischen Fliegerabteilung 9, und dem Kampfeinsitzer-Kommando Ensisheim. Diese beiden Einheiten wurden am 16. Oktober 1916 zusammengelegt, während sie im Sektor B der Armee-Abteilung stationiert waren. Oberleutnant Otto Deßloch befehligte dieses aufstrebende Geschwader am 1. November in den wenigen Tagen, die es dauerte, bis es zur Jagdstaffel 16 ernannt wurde. Als es sich nur zwei Jahre später auflöste, hatte es seinen Ruf als Ballonjägergeschwader etabliert und sogar zwei Dutzend feindliche Beobachtungsballons zerstört sowie 58 Luftsiege über feindliche Flugzeuge errungen.
468716
14.500,00
3

Verwundetenabzeichen in Gold 1918 

Buntmetall hohlgeprägt und vergoldet. Getragen, Zustand 2.
468555
320,00
2

Marine-Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 

Eisen, hohl geprägt und geschwärzt.
468502
275,00
3

Marine-Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 

Eisen, hohl geprägt und geschwärzt.
468259
275,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Eisenblech hohlgeprägt, versilbert. 
463281
85,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Eisenblech hohlgeprägt, versilbert. 
462915
70,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Eisenblech hohlgeprägt, versilbert. 
462109
80,00
2

Deutsches Reich nichttragbare Erinnerungsmedaille der Hamburg-Amerika Linie, anläßlich der Indienststellung der "Imperator" im Mai 1913

Große Bronzemedaille, Durchmesser 60 mm, Vorderseite Kaiser Wilhelm II. mit Umschrift "Wilhelm II. Imperator Rex", rückseitig Darstellung des Schiffes mit Text "1913 Hamburg-Amerika-Linie Turbinen-Schnell-Dampfer Imperator". Zustand 2+
458588
200,00
2
452386
150,00
2
180,00
2

1. Weltkrieg - Kolonial-Krieger-Spende Opfertag

Blechabzeichen, an Nadel, Zustand 2-.
443981
50,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg große Regiments-interne Auszeichnung der "238. Infanterie-Division 1917/18"

Große nichttragbare Medaille, Stahl poliert, Durchmesser 50 mm. Darstellung: deutscher Soldat im Grabenkampf, eine Handgranate werfend. Rückseitig Lorbeerkranz, ohne Gravur, Zustand 2.

Die 238. Infanterie-Division war ein Großverband der Preußischen Armee im Ersten Weltkrieg. Die Division wurde am 16. Januar 1917 zusammengestellt und während des Ersten Weltkriegs ausschließlich an der Westfront eingesetzt: Siegfried-Front, Arras, Flandern und Artois, im November 1918 Rückzugskämpfe vor der Antwerpen-Maas-Stellung.
441922
250,00

Bronzene Adlerstatue für Flugzeugführer der Kaiserlichen Marine "Ehrenpreis für erfolgreiche Sieger im Luftkampf"

Plastische Bronzedarstellung der beiden kämpfenden Adler, wie auch auf dem Ehrenbecher abgebildet. Die 2-teilige Bronze ist montiert auf einem schwarzen 8-eckigen Holzsockel, auf der Vorderseite mit Widmungsplakette  "Dem Sieger im Luftkampf 16. Juni 1917 Flugmeister Nöthen". Zustand 2.
Nöthen war Inhaber des Marine-Beobachterabzeichens (L.F.A.) und erhielt den Ehrenpreis mit Tagesbefehl des Marine-Flugchefs Nr. 221 vom 21. November 1918 für die Vernichtung eines feindlichen Flugzeuges.

Extrem selten, eines der ganz wenigen Originale.


439029
27.000,00
2

Fliegerei I. Weltkrieg : Fliegerhorst Halle Marke

Zinkblech, Durchmesser 30 mm, umlaufend "Fliegerhorst Halle ", mit eingeschlagener Matrikel-Nr. 453. Zustand 2-. 
417995
220,00
2

Kaiserliche Marine Zivilabzeichen für Offiziere, um 1910

Kaiserkrone, Buntmetall feuervergoldet mit aufpolierten Kanten, Höhe 35 mm. Hohlgeprägt und verbödet. Rückseitig an Quernadel. Ungetragen, noch auf dem original Karton. Zustand 2+.
409770
135,00
6

Deutsches Reich Militär-Flugzeugführerabzeichen 1913 - Reduktion

Es handelt sich hierbei um eine Luxusfertigung. Buntmetall massiv geprägt und versilbert. Höhe 49 mm. Rückseitig an runder Quernadel, das Nadelhäkchen mit einer extra Sicherung. Zustand 2. 

388709
750,00
2

Erinnerungsmedaille an die Ausstellung Deutscher Gewerbeerzeugnisse, Berlin 1844

Bronze, Durchmesser von ca 4.5 cm, Markierung der Stempelschneider und Künstler, Loos, Lorenz und Schilling, Zustand 2
368245
120,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, ohne Band, Zustand 2.
Die Nationalflugspende war eine nationale Geldsammelaktion, iniziiert von Prinz Heinrich v. Preussen, um die Entwicklung der deutschen Flugzeugindustrie voranzutreiben.
351138
40,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, am Band mit Tragenadel, Zustand 2.
Die Nationalflugspende war eine nationale Geldsammelaktion, iniziiert von Prinz Heinrich v. Preussen, um die Entwicklung der deutschen Flugzeugindustrie voranzutreiben.
350648
45,00
2

Deutsches Reich tragbare Jubiläumsmedaille des Verband Deutscher Brieftauben-Liebhaber Vereine 1913

Tragbare Medaille. Silber, Durchmesser 40 mm, Auf der Vorderseite das Portrait des Kaisers in Uniform mit Umschrift "Verband Deutscher Brieftauben-Liebh.-Vereine - 25 Jahre Protektor",  auf der Rückseite "Zur Erinnerung an das 25. Jähr. Regierungs-Jubiläum & Protektorat SR. Majestät des Kaisers & Königs Wilhelm II. 1888-1913", am Band. Zustand 2.
Kaiser Wilhelm II. war unter anderem auch seit 1888 der Protektor des Verband Deutscher Brieftauben-Liebhaber Vereine.
346306
150,00
3

Verwundetenabzeichen in Gold 1918 

Buntmetall hohlgeprägt und matt vergoldet, Zustand 2.
467896
300,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall versilbert, Zustand 2.
462911
85,00
2

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 - Variante

Buntmetall, schwarz lackiert, Zustand 2.
462116
90,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall versilbert, Zustand 2.
462110
85,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall, versilbert. 
462108
85,00

1. Weltkrieg Ehrenbecher "Dem Sieger im Luftkampf"

Es handelt sich hierbei um eine sehr schöne Ausführung aus Silber. Die geprägten kämpfenden Adler in besonders starker Ausführung. Rückseitig mit schöner Gravur "Wanderpreis Der Flieger-Traditions-Kompagnie 4./Inf. Rgt. 9 für den besten Schützen, Kameradschaftliche Vereinigung ehem. Fliegerbataillone, 6.3.26.". Danach folgen die Gravuren von 9 Verleihungen des Wanderpreises zwischen 1926 und 1935 an diverse Soldaten und Unteroffiziere, jeweils mit Datum, Dienstgrad und Namen der Sieger. Der Sockel umlaufend mit geprägter Inschrift "Dem Sieger im Luftkampf", seitlich mit der Punze "B" und Lokomotive der P. Bruckmann & Söhne Silberwarenfabrik, Heilbronn. Auf der Unterseite mit Stempel "Chef des Feldflugwesens". Gewicht 438 Gramm. Der Ehrenbecher mit schöner Patina, in sehr gutem Zustand.
Dazu eine Fotokopie mit einem sehr schönen Zeitungsartikel aus Potsdam von 1932 über die Verleihung dieses Ehrenbechers : "Gründungs-Erinnerungsfeier der Fliegertruppe…".
In der Reichswehr übernahm die 4. (MG) Kompanie des Infanterie-Regiment Nr. 9 Potsdam die Traditionspflege der preußischen Fliegertruppe, der Jagdstaffeln und Jagdgeschwader. In diesem Zusammenhang wurde der Wanderpreis gestiftet unter Verwendung eines Ehrenbechers des 1. Weltkriegs. Ein historisch wertvolles Stück.
458738
18.500,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Eisenblech hohlgeprägt, versilbert. 
454517
60,00
3

Deutsches Reich Abzeichen für Marine-Flugzeugführer für Landflugzeuge, 1915 

Es handelt sich hierbei um eine Fertigung aus den 1920er Jahren. Buntmetall massiv geprägt und feuervergoldet. Rückseitig an runder Quernadel. Leicht getragen, Zustand 2. 


452399
650,00
2

Deutsches Reich 1. Weltkrieg nichttragbare Erinnerungsmedaille "Militärische Vorbereitung der Jugend 1915"

Gußeiserne Medaille geschwärzt, Durchmesser 4587 mm. Auf der Vorderseite Darstellung eines Jünglings mit einem Bogen, im Hintergrund sitzend Pallas Athene, rückseitig Reichsadler mit Eisernem Kreuz und Text im Lorbeerkranz, Zustand 2-.
445659
120,00
2

Deutsches Reich nichttragbare Erinnerungsmedaille der Hamburg-Amerika Linie, anläßlich der Indienststellung der "Imperator" im Mai 1913

Große Bronzemedaille, Durchmesser 60 mm, Vorderseite Kaiser Wilhelm II. mit Umschrift "Wilhelm II. Imperator Rex", rückseitig Darstellung des Schiffes mit Text "1913 Hamburg-Amerika-Linie Turbinen-Schnell-Dampfer Imperator". Zustand 2-
444429
150,00
2

VI. Olympischen Spiele 1916 Berlin - Nicht tragbare Medaille "Dem Sieger im Olympia Prüfungskampf"

"Deutscher Reichsausschuss für Olympische Spiele", Buntmetall vergoldet, Durchmesser ca. 50 mm, Zustand 2 .
Die Olympischen Spiele 1916 entfielen kriegsbedingt. Ein Teil der Medaillen für die Ausscheidungswettkämpfe war aber bereits geprägt und wurde später bei lokalen Wettkämpfen ausgegeben.
444428
180,00
2

Deutsches Reich Silberne Verdienstmedaille um das Militär-Brieftaubenwesen,

nichttragbare Ausführung aus Silber, 41 mm, mit Stempelschneider "E. Weigand F.", Zustand 2+
442819
285,00
2

Deutsches Reich Militär-Flugzeugführerabzeichen 1913 Miniatur

Miniatur 19 mm, Buntmetall versilbert, an langer Nadel. Zustand 2.
417992
120,00

U-Bootkriegsabzeichen 1918: Nachlass aus dem Besitz des Uboot-Oberheizer Georg Graue, U "46", III. U.-Halbflottille

U-Bootkriegsabzeichen 1918. Buntmetall, ohne Herstellerbezeichnung, rückseitig an dünner Quernadel. Leicht getragen, Zustand 2. Eisernes Kreuz 1914 2. Klasse am Band mit Feldspange. Patriotisches Zivilabzeichen in From eines Unterseeboots mit emailliertem "U" und Beschriftung "Deutsche Kraft". Weimarer Republik Kreuz "Treu der Marine" mit Bandspange "U 46" und marineblauem Band. Kaiserliche Marine Militärpaß, ausgestellt 1915 von der II. Werftdivision, Verleihung E.K. II am 7.9.16 auf "U 46", mit eingeklebter Dienstbescheinigung: b 1915 bei der Unterseeboot-Abteilung, vom 6.10. bis 14.12.1915 auf "U 25", vom 15.12.1915 bis 24.3.1916 auf "U 46", a 1918 beim Sperrkommando Westerland", Entlassung am 18. Dezember 1918. 
Beglaubigte Abschrift des Besitzzeugnis zum Eisernen Kreuz II. Klasse, verliehen am 7. September 1916, ausgestellt 1935. Entlassungsschein aus der Kriegsmarine als Kraftfahrmaat (gedient von 1939 bis 1941). Dazu das Kriegsmarine Soldbuch als Mechaniker beim Marine-Standortbauamt Wesermünde-Bremerhaven, ausgestellt 1941 (Foto herausgerissen). Weiterhin der Entlassungsschein aus der englischen Kriegsgefangenschaft (Dienst bei Org. Todt), datiert 1946 sowie einige zivile Papiere.
Ein schöner Nachlass, direkt aus einem Privathaushalt.
417824
1.850,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, ohne Band, Zustand 2.
Die Nationalflugspende war eine nationale Geldsammelaktion, iniziiert von Prinz Heinrich v. Preussen, um die Entwicklung der deutschen Flugzeugindustrie voranzutreiben.
412951
40,00
2

Tragbare Spendenmedaille "Königswürde 1924/25"

Bronze getönt, am Band mit Tragenadel, Zustand 2.
350772
50,00
3

Marine-Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 

Eisen, hohl geprägt und geschwärzt.
467120
275,00
2
466838
30,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Eisenblech hohlgeprägt, versilbert. Zustand 2 .
466277
80,00
3

1. Weltkrieg Verwundetenabzeichen 1918 in Schwarz 

Eisen, geschwärzt. Zustand 2- .

466271
30,00
3
466267
30,00
3

1. Weltkrieg Verwundetenabzeichen 1918 in Schwarz 

Eisen, geschwärzt. Zustand 2/3 .

466264
25,00
2

Deutsches Reich offizielles Teilnehmerabzeichen "Deutscher Kolonial Kongress 1909"

Massiv geprägtes Abzeichen, versilbert mit aufpolierten Kanten, rückseitig mit Hersteller "A. Werner & Söhne Berlin S.W. 13", Zustand 2+.
463023
150,00
2

1. Weltkrieg Patriotische Brosche 

der emaillierte K.u.K. österreichische Adler mit 2 Münzen a`10 Kopeken.
Ein typisches Beispiel von patriotischem Kriegsschmuck zu Ende des 1. Weltkrieges.
461962
65,00
3

Verwundetenabzeichen in Silber 1918

Buntmetall versilbert, Zustand 2.
461295
80,00
3

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 - durchbrochene Ausführung

Buntmetall durchgeprägt geschwärzt, Zustand 2.
461015
85,00
3

1. Weltkrieg große Ordensschnalle eines Bayerischen Soldaten

Eisernes Kreuz 1914 2. Klasse, Bayern Militär-Verdienst Kreuz 3. Klasse mit Krone und Schwertern, Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-1918, Dienstauszeichnung Medaille IX Jahre.
458424
250,00
2

1. Weltkrieg große Ordensschnalle eines Bayerischen Soldaten

Eisernes Kreuz 1914 2. Klasse, Bayern Militär-Verdienst Kreuz 3. Klasse mit Schwertern, Ehrenkreuz für Frontkämpfer 1914-1918. Dabei die Bandspange Zustand 2.
458328
195,00
3

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918

eiserne Ausführung der Fa. Godet Berlin
451455
120,00
6

Abzeichen für Beobachtungsoffiziere aus Flugzeugen

Fertigung der Fa. C.E. Juncker Berlin, aus versilbertem Buntmetall, hohl verbödet, ohne Markierung des Herstellers, rückseitig Nadel, Auflage aufgeklammert.
450490
1.450,00
2

Tragbare Spendenmedaille "National-Flugspende 1912"

Bronze getönt, Ring und Band fehlen, Zustand 2.
Die Nationalflugspende war eine nationale Geldsammelaktion, iniziiert von Prinz Heinrich v. Preussen, um die Entwicklung der deutschen Flugzeugindustrie voranzutreiben.
350775
40,00