Гановер

все артикли 6
последнии 4 недели 3
последнии две недели 1
последняя неделя 1
9

Königreich Hannover Tschako für Subalternoffiziere der Linien-Infanterie-Regimenter

um 1860. Hoher schwarzer Filztschako mit Nadelfilzbezug. Komplett mit aufgelegtem Tschako Emblem: das springende Pferd im gekrönten Lorbeerkranz, darunter das Bandeau "8. Juni Waterloo 1813", Oben umlaufende Silberborte für Subalternoffiziere. Das Feldzeichen fehlt, innen ohne Futter. Getragen, Zustand 3.
Ein Dachbodenfund, noch unberührt.
294798
1.450,00

Königreich Hannover Supraweste für Mannschaften Garde du Corps um 1860

mit beidseitigem Bruststern des St. Georg Ordens, rote Wollweste mit umlaufender weißer Borte, aufgelegter Bruststern mit handgesticktem Zentrum in Mannschaftsausführung, seitlich mit Haken zum verschliessen, oben ein Haken beschädigt, innen helles Leinenfutter, im farbfrischen leicht getragenen Zustand
Dieses Stück stammt von Schloss Marienburg aus der Auktion von Sotheby`s des Königlichen Hauses Hannover.
312917
3.500,00

Königreich Hannover Mantel für einen Hofjägermeister

um 1860. Schwerer dunkelgrüner Mantel, doppelte Knopfreihe, vergoldete Knöpfe mit dem Hannoverschen Wappen, am Rücken fehlt ein Knopf. Um den Kragen und den Ärmelaufschlägen mit breiter doppelter Goldlitze. Die Schulterstücke mit aufgelegtem Rangstern sind mit Trauerflor bezogen. Leicht getragen in gutem Zustand.

Dieses Stück stammt von Schloss Marienburg aus der Auktion von Sotheby`s des Königlichen Hauses Hannover 2005.
411499
850,00
7

Königreich Hannover Helm Modell 1862 für Mannschaften im Regiment Gardes du Corps

Um 1850. Schwere Helmglocke aus poliertem Stahl, getreppter Vorderschirm, mit Einfassungen aus Messing. Großer aufgelegter Stern des St. Georg-Ordens von Hannover, mit Devise "Nunquam Retorsum", darunter mit aufgelegtem Bandeau "Peninsula - Garzia Hernandez - Waterloo", gewölbte Schuppenketten an Kreuzschlitzschrauben, rechts mit lackierter Metallkokarde, Messingkreuzblatt mit Eisenspitze. Der Vorderschirm grün lackiert, der Hinterschirm schwarz lackiert.
Das Königreich Hannover verfügte von 1816 bis zur Auflösung seiner Armee 1866 über ein Regiment Garde du Corps. Es war in einem 1736 zur Kaserne umgebauten Maultierstall am Königsworther Platz in Hannover untergebracht. Nach der preußischen Annexion von 1866 lag dort das Königs-Ulanen-Regiment in Garnison.
426391
3.500,00

Königreich Hannover Supraweste für Mannschaften Garde du Corps um 1860

mit beidseitigem Bruststern des St. Georg Ordens, rote Wollweste mit umlaufender weißer Borte, aufgelegter Bruststern mit handgesticktem Zentrum in Mannschaftsausführung, seitlich mit Haken zum verschließen, oben ein Haken beschädigt, innen helles Leinenfutter, im farbfrischen leicht getragenen Zustand
Dieses stammt aus dem Königshaus Hannover und wurde im Oktober 2005 bei der Sotheby's Auktion auf der Marienburg bei Hildesheim versteigert.
408066
3.500,00

Königreich Hannover Tschako M/1860 für Mannschaften im 1. Jäger-Bataillon

Um 1860. Flacher schwarzer Filztschako mit schwarzem Lederdeckel und waagerechtem Vorderschirm, schwarzer Tuchbezug, Komplett mit allen Beschlägen. Vorn mit dem aufgelegten neusilbernem Emblem mit dem gekrönten springendem Pferd im Lorbeerkranz und Bandeau "Waterloo", komplett mit der original Kokarde. Innen mit schwarzem Lederfutter und dem original Kinnriemen. Nur leicht getragenes Stück in gutem unberührtem Originalzustand. Selten.
403758
2.200,00